Stolberg/Monschau: „Welte-Flügel” im Musik-Museum: Pianoklänge wie vor 200 Jahren

Stolberg/Monschau: „Welte-Flügel” im Musik-Museum: Pianoklänge wie vor 200 Jahren

Im Monschauer Musik-Museum wird am Samstag, 1. September, um 19 Uhr ein klassisches Konzert der ganz besonderen Art geboten. Interessenten haben die einmalige Gelegenheit, verschiedenen Pianisten des frühen 19. Jahrhunderts post mortem, aber dennoch „live” zu lauschen.

Thomas Jansen vom Musik-Museum macht es möglich: Wie von Geisterhand bewegen sich die Tasten des Welte-Flügels und spielen in absolut identischer Weise wie damals die auf Lochstreifenwalze aufgenommenen Partituren wieder ab.

Zu Gehör kommen Arien aus Oper und Operette von Natalie Stercken, Sopranistin aus Stolberg, mit Arien aus Xerxes (Händel), Anna Bolena (Donizetti), Rusalka (Dvorák), Cavalleria Rusticana (Mascagni), La forza del destino (Verdi), Lieder von Schubert, Grieg, Liszt, traditionelle Napolitanische Lieder sowie Operettenarien von Lehár und Stolz.

Begleitet wird die Sängerin von der Pianistin Katharina Piorek am Flügel. Die beiden Musikerinnen spannen an diesem Abend einen großen und vielfältigen musikalischen Bogen.

Angefangen mit dem berühmten Largo aus Händels Oper Xerxes bis hin zu der Operettenarie „Spiel auf deiner Geige das Lied von Leid und Lust” von Robert Stolz ist für eine schöne musikalische Reise gesorgt.

Im Anschluss daran bietet Thomas Jansen gerne Führungen durch das Museum an.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 17 Euro. Karten sind erhältlich in den Vorverkaufsstellen Musik-Museum Monschau, Tel. 02472/5122, und Druckmanufaktur, Alter Markt 11, Tel. 9012528.