Stolberg/Lammersdorf: Wehe, wenn Tollität erst einmal losgelassen ist

Stolberg/Lammersdorf: Wehe, wenn Tollität erst einmal losgelassen ist

„Wehe, wenn Maurice losgelassen wird”, warnt Manfred Essmajor, Präsident der Karnevalsgesellschaft „Mölle”, mit einem Augenzwinkern, und meint Maurice Zengin, der als neuer Kinderprinz der KG „Mölle” am Samstag den Narrenthron besteigt.

Die Inthronisierung im Rahmen der Sessionseröffnung geht einher mit einem buntem Programm bei freiem Eintritt. Als Maurice I. wird der Grundschüler aus Lammersdorf für Frohsinn sorgen. Am meisten freut sich der Viertklässler auf das Verteilen der Süßigkeiten.

In seiner Freizeit kickt Maurice leidenschaftlich gerne mit dem Ball und ist Stürmer bei TuS Lammersdorf. Außerdem fährt er unglaublich gerne Traktor. „Wir machen in jedem Jahr Urlaub auf dem Bauernhof, daher kommt seine Leidenschaft”, stellt sein Vater lachend klar.

Überhaupt ist Maurice ein Kind, das sich gerne im Freien aufhält. Da wundert es auch nicht, dass der designierte Kinderprinz von der Mühle als Berufswunsch „Bauer” angibt. Als Landwirt kann er jeden Tag mit dem Traktor fahren. Tierlieb ist Maurice sowieso. Sein kleiner „Privatzoo” besteht aus „vier Katzen, zwei Hunden und meinen beiden Kaninchen”, zählt Maurice stolz auf.

Und, was mag er gar nicht gern? „Mein Zimmer aufräumen”, sagt Maurice spontan.

Mehr von Aachener Nachrichten