tolberg: Wasserballer gewinnen eigenes Turnier

tolberg : Wasserballer gewinnen eigenes Turnier

Vier Wochen vor dem eigentlichen Saisonstart konnten sich die Wasserballmannschaften des SSV schon einmal beweisen. Im traditionellen Turnier am Glashütter Weiher hat das Team einen Lauf, schon in den beiden letzten Jahren konnte sie niemand stoppen.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, in denen die jeweils Erstplatzierten den Sieg unter sich ausmachten, während die restlichen Mannschaften die Platzierungsspiele bestritten.

Die beiden Gruppen aus je fünf Vereinen gestalteten sich recht einseitig, schon früh wurde klar, dass der Gastgeber das Geschehen in Gruppe B dominieren würde, es gelang ihnen sogar ein souveräner Sieg gegen Oberligagegner SC Aqua Köln. In der Gruppe A fand währenddessen ein Zweikampf um den ersten Platz und den Finaleinzug statt. Der Kaiserslauterer SC und die Gäste aus Steinhagen lieferten sich ein spannendes Spiel, das letztere Auswahl schlussendlich mit 6:5 glücklich gewinnen konnte.

Hinter den vier Favoriten platzierten sich der SC Herford ins Spiel um Platz fünf ein, der SV Olympia Borghorst und die zweite Mannschaft des SSV in der Gruppe A, in der korrelierenden Zusammensetzung landeten der SV Derne 1949 Dortmund, der SSF Bonn und ein buntes Team aus Esslinger Wasserballern hinter den beiden Oberligamannschaften.

Bei den Frauen wurde in einer Vierergruppe ging es einen Tag zuvor um die Halbfinalspiele am Sonntag, in denen Favorit und Titelverteidiger Kaiserslauterer SC gewann souverän alle seine drei Spiele, während bei der Entscheidung um den zweiten Platz auf das Torverhältnis ankam. Die am Vortag so starken Kaiserslauterer mussten sich im Halbfinale einer aufblühenden Essener Mannschaft mit 4:3 geschlagen geben. Für den Rekordpokalsieger war es die erste Niederlage seit 2014. Im zweiten Halbfinale konnte mal Stolberg, mal Düsseldorf die Führung übernehmen und die Gäste hatten am Ende im Fünfmeterschießen die besseren Nerven.

Im Finale der Herren konnten die Hausherren schließlich einen nie gefährdeten 7:2 Sieg gegen Steinhagen einfahren und die 26. Auflage des Turniers gewinnen. Bronze sicherte sich das Team aus Kaiserslautern. Für den SSV war dieser Sieg eine´gelungener Einstand in die anstehende Oberligasaison.

(dak)