Stolberg: Verkehrssünder geht der Polizei ins Netz

Stolberg : Verkehrssünder geht der Polizei ins Netz

Einen unter Drogen stehenden Autofahrer, der mit gestohlenen Kennzeichen und ohne Führerschein unterwegs war, haben Polizeibeamte am Dienstagnachmittag an der Eichsfeldstraße in Stolberg aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 15.30 Uhr hielten die Beamten den 41-Jährigen an. Bei der Überprüfung des Stolbergers und seines Fahrzeugs seien diverse Ungereimtheiten zu Tage getreten, heißt es im Polizeibericht. Die am Auto angebrachten amtlichen Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet worden. Der Fahrer konnte weder Führerschein noch Fahrzeugschein vorweisen. Darüber hinaus fanden die Polizisten im Auto Indizien für Drogenkonsum. Ein Drogentest erhärtete den Verdacht der Beamten, und der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

„Das Fahren von führerscheinpflichtigen Fahrzeugen wurde ihm untersagt“, erläuterte die Pressesprecherin der Aachener Polizei, Petra Wienen. Die Kennzeichen beschlagnahmte die Polizei. Da das Auto nun nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr geführt oder geparkt werden durfte, wurde es auf Kosten des Fahrers abgeschleppt.

Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen des Verdachts des Kennzeichendiebstahls, Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Führerschein, Fahrens unter Drogeneinfluss, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz.