Stolberg-Donnerberg: Verein „Rise“ fördert Stolberger Musiker und Bands

Stolberg-Donnerberg: Verein „Rise“ fördert Stolberger Musiker und Bands

Musik ist eine Leidenschaft. Viele junge Musiker träumen von ihrer eigenen Band, eigenen Auftritten oder vielleicht sogar von der eigenen CD mit eigenen Songs.

In der Vergangenheit war dies kaum möglich, und auch jetzt noch gibt es nur wenige Auftrittsmöglichkeiten für Stolberger Bands. „Rise“ Stolberg, der gemeinnützige Verein für Musikförderung, und die Kleine Offene Tür St. Josef machen dies nun möglich. Offiziell erst 2013 gegründet, widmet sich „Rise“ einer großen Herausforderung: die Stadt Stolberg musikalischer machen, eine eigene Musikszene etablieren, junge Bands fördern und ihnen Chancen geben, ihr Talent auch auf der Bühne zu zeigen.

Nicht umsonst sagt der Name „Rise“, englisch für Aufstieg, eine positive Veränderung voraus. Am Ende soll es regelmäßige Musikevents in Stolberg geben. Im dritten Jahr in Folge steht der Stolberger Musiker-Contest an: am Freitag, 23. Mai, 20 Uhr, in der KOT St. Josef, Höhenstraße. Teilnehmende Bands: Utopian Desire, The Pitch Pipes, Suricate Vault und Moribund. Die Jury: Tonstudio-Inhaber Michael Matuschek, Solokünstler Carlos Cachafeiro und Composer/Arranger Yeray Diaz Hurtado.