Stolberg: Van Donzel bleibt Geschäftsführer

Stolberg: Van Donzel bleibt Geschäftsführer

Während sich die Malteser St. Elisabeth gGmbH nach Angaben der Stadt aus Stolbergs größter Alteneinrichtung zurückzieht, bleibt Harold van Donzel Geschäftsführerdes Seniorenzentrums am Amselweg.

„Wir sind froh, dass wir auf einen so kompetenten Mann zurückgreifen können”, freut sich Ferdi Gatzweiler über die weitere Zusammenarbeit, die die städtische Betriebsführungsgesellschaft nun mit van Donzel direkt vereinbaren wird, wenn der Hauptausschuss am Dienstagabend in nicht öffentlicher Sitzung seine Zustimmung erteilen sollte - was allgemein erwartet wird.

Keinen Fortschritt gibt es hingegen bei den Bemühungen um einen Investor. Mehr noch: „Mittlerweile ist auch der letzte ernsthafte Interessent abgesprungen”, erklärt der Bürgermeister, der einmal mehr Kritik an der Landesentwicklungsgesellschaft als Eigentümerin der Immobilie äußert. „Solange die LEG an ihren Forderungen festhält, sehe ich da keine Chance.”

7,8 Millionen Euro stehen nach wie vor im Raum - ein Kaufpreis, den Ferdi Gatzweiler als „Phantasiepreis” bezeichnet und auf Gutachten verweist, die diese Einschätzung bestätigt hätten. So bleibt die Stadt weiter in der Rolle der Betreiberin, Und es gibt derzeit keine Anzeichen dafür, dass sich das mit dem Auslaufen des zwischenzeitlich nochmals verlängerten und nun bis 15. Oktober 2013 gültigen Pachtvertrages ändern könnte.

Mehr von Aachener Nachrichten