1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Atsch: Unfallopfer: Lebensgefahr weiterhin nicht ausgeschlossen

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg-Atsch : Unfallopfer: Lebensgefahr weiterhin nicht ausgeschlossen

Weiterhin in Krankenhäusern behandelt werden müssen die Opfer des schweren Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 14.45 Uhr an der Kreuzung der Heck- mit der Würselener Straße (Landesstraße 23) ereignet hat.

Die enarhriF des reotn anW,egs neei 7äeJ4-rhig sau c,aeAhn seiow hri lesnefalb sua neAhac reamdtemsn j7e-rägih8r irfra,hBee defeanbn hcsi ma teiFrag hieerwtin mi Kkaresun.nha e„Aukt Lenhfbasrgee ttesbeh icthn herm — etmtzdor annk enei eanberheLfgs thinc azng snsceheogsusla “r,eendw eeehrtcbti srphicPeeolinzeri naaSdr tzhcSim auf aAenrgf rrnuese ute.ignZ

inEe neealslbf im Wenga - ithnne tchres - edtiezsn -76 hgeiäjr ranAeecinh tleig eesanlflb wnthreiei srehwc retlevzt im rkn.aasneuKh uoesnGa ewi die j7hgeiä4-r blo,Sgirteern eid dne eewliennlsagKt rttuegese .eatth iBe seedni nedbei ranFeu bnedtas ndu sheetbt enkei erhsfngLe.aeb

neD an dne grehunaeFz nsteaentnden ehhnascScad zhtsctä edi iezPlio ufa etaw .01001 .urEo