Stolberg: Unfallflucht: Verdächtige leisten Widerstand

Stolberg: Unfallflucht: Verdächtige leisten Widerstand

Einen Schaden von rund 3000 Euro hat am Sonntagmorgen ein Autofahrer in der Meigenstraße an zwei geparkten Pkw verursacht. Anschließend flüchtete er.

Anwohner alarmierten die Polizei und gaben Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug. Bei den Ermittlungen konnte die Polizei den Wagen in der Nähe ausfindig machen und drei Verdächtige indentifizieren, die sich in einer Wohnung aufhielten.

Nach ersten Erkenntnissen waren die drei mit dem Fluchtwagen unterwegs. Die 17, 18 und 19 Jahre alten Männer standen unter Alkoholeinwirkungund leisteten beim Transport zur Wache Widerstand.

Insgesamt drei Streifenwagenbesatzungen brachten die drei Verdächtigen unter Kontrolle, sicherten Spuren, veranlassten die Entnahme von Blutproben und erstatteten Strafanzeige.

Das Strafverfahren bezieht sich unter anderem auf die Tatbestände der Verkehrsunfallflucht in Verbindung mit Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Wer von den drei jungen Männern der Unfallfahrer war, ließ sich noch nicht zweifelsfrei klären. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Aachener Nachrichten