Stolberg: Unbekannter zündet Kinderwagen an

Stolberg: Unbekannter zündet Kinderwagen an

Ein brennender Kinderwagen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses hat zu einer schweren Rauchgasvergiftung bei einem 25-jährigen Hausbewohner geführt und einen hohen Schaden verursacht. Die Kriminalpolizei fahndet derzeit nach dem Brandstifter.

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag in einem Haus an der Eschweilerstraße in Stolberg. Der 25-jährige Hausbewohner und sein Nachbar waren die Ersten, die den Qualm im Haus bemerkten. Trotz eines total verrauchten Treppenhauses warnten sie gegen 16.30 Uhr noch alle anderen Hausbewohner, indem sie heftig an die Wohnungstüren klopften.

Ein 25-Jähriger mit schwerer Rauchgasvergiftung und ein hoher Sachschaden sind das Resultat einer Brandstiftung in Stolberg. Foto: Jürgen Lange

Dabei schützten sie sich mit feuchten Tüchern vor Mund und Nase. Laut Polizei verhinderten sie mir ihrem Vorgehen Schlimmeres. Es gelang ihnen sogar, den brennenden Kinderwagen mit einer Gartenschaufel nach draußen zu schieben. Dort konnte er von der Feuerwehr gelöscht werden.

Der 25-Jährige wurde mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht.

(red/pol)