Stolberg: Tischlerhandwerk: Ein interessanter Beruf mit hohen Anforderungen

Stolberg: Tischlerhandwerk: Ein interessanter Beruf mit hohen Anforderungen

Eine Ausbildung im Tischlerhandwerk ist sehr vielseitig und stellt gerade hierdurch nicht unerhebliche Anforderungen an die Bewerber für einen Ausbildungsplatz. Täglich wird man vor neue Herausforderungen gestellt.

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre in den Zwischen- und Gesellenprüfungen haben gezeigt, dass ein Teil der Auszubildenden die Lehre abbrechen musste, weil sie den hohen Anforderungen leider nicht gewachsen waren.

Sägewerk Stolberg-Zweifall

Da hiermit immer ein persönliches Schicksal verbunden ist, Auszubildende nach ein bis zwei Jahren die Ausbildung abbrechen und sich für einen neuen Beruf entscheiden müssen, hat die Tischlerinnung NRW einen Eignungstest für Bewerber, die sich für eine Ausbildung im Tischlerhandwerk interessieren, entwickelt. Alle, die sich für den Tischlerberuf interessieren, können teilnehmen, um zu überprüfen, ob sie die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen und die Berufswahl richtig ist.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Tests erhalten ein Zertifikat, das Bestandteil der Bewerbungsunterlagen sein sollte. Alle an diesem Eignungstest beteiligten Institutionen sind überzeugt davon, dass dieses Zertifikat mit dazu beitragen wird, dass die Interessenten eine geeignete Ausbildungsstelle finden. Der Eignungstest findet statt am Samstag, 16. Februar, 9 bis 12 Uhr, im Berufskolleg Stolberg, Am Obersteinfeld 8. Die Anmeldefrist bis zum 8. Februar ist einzuhalten. Das Anmeldeformular gibt es bei Obermeister Heinz-Willi Holzweiler c/o Fa. Burtscheid, Schrouf­straße 81, 52078 Aachen Telefon 0241 / 526155 Fax 0241 / 526065.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro und ist vor Ort in bar abgezählt zu entrichten. Die Teilnehmer sollten für die Prüfungsaufgaben Lineal, Winkeldreieck, Kugelschreiber, Bleistift, Radiergummi und einen netzunabhängigen Taschenrechner mitbringen.