Teutonia Weiden gewinnt zweites Halbfinales des BSR-Cups

BSR-Cup: Zweites Halbfinale : Entscheidung erst im Elfmeterschießen

Auch das zweite Halbfinale des BSR-Cups der SG Stolberg ist ein spannungsgeladener Fußballkrimi gewesen. Die A-Ligisten SV Breinig II und Teutonia Weiden agierten gleichermaßen offensiv und spielten eine ausgeglichene Partie.

Von Beginn an gab es sehenswerte Torchancen auf beiden Seiten, und in der 25. Minute ging Breinig II durch einen Treffer von Kilian Simon in Führung. Was Weiden nicht unbeantwortet ließ: Vier Minuten später traf Bilal Ok zum Ausgleich. Mergim Statovci war es, der in Minute 43 die Teutonia aus Weiden 1:2 in Führung brachte.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten. Beide Mannschaften lieferten sich einen kampfbetonten Wettstreit auf Augenhöhe und entwickelten zahlreiche gute Möglichkeiten. Doch als Statovci in Minute 66 erneut ein Tor für Weiden erzielte, schien das 1:3 die Vorentscheidung in der Begegnung gewesen zu sein. Breinig II gab sich aber nicht auf, sondern hielt an dem Ziel fest, doch noch das Finale des BSR-Cups zu erreichen. Verdient fiel in der 80. Minute der Anschlusstreffer durch Kilian Simon, und der Breiniger Julian Ralf Moll erzielte in Minute 88 den Ausgleich.

Beim Stand von 3:3 nach der regulären Spielzeit musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Nach zwei Glanzparaden des Weidener Torwarts endete das zweite Halbfinale für Breinig II unglücklich mit 5:7.

Am Finaltag, Samstag, 3. August, heißt es beim BSR-Cup jetzt zwei Mal Stolberg gegen Würselen. Am Bovenheck spielen ab 15 Uhr Breinig II und der VfR Würselen (Kreisliga A) den dritten Platz aus. Beim Endspiel treten ab 17 Uhr der Gastgeber und Bezirksligaaufsteiger SG Stolberg und die Teutonia Weiden gegeneinander an.

Am Sonntag, 4. August, ist die SG Stolberg dann Gastgeber der Kreis Champions Challenge, bei der von 11 bis 14 Uhr die Kreisliga-A-Meister der Fußballkreise Aachen, Düren und Heinsberg antreten. SG Stolberg, SV Kurdistan Düren und SV Helpenstein spielen bei dem Wettstreit quasi um die Meisterschaft der Kreismeister.

(dim)
Mehr von Aachener Nachrichten