1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Tempo 30 auf Rathausumfahrt ist nicht gerichtsbeständig

Stolberg : Tempo 30 auf Rathausumfahrt ist nicht gerichtsbeständig

Dass auf der Rathausumfahrt fast jeder vierte Verkehrsteilnehmer schneller als die erlaubten 30km/h fährt, haben in den vergangenen Monaten Verkehrserfassungen und -kontrollen durch die Städteregion ergeben. Wer dafür zur Kasse gebeten wurde, kann sich fristwahrend durchaus mit Erfolgsaussichten gegen ein Bußgeld wehren - zumindest wenn er von Oberstolberg kommend in Richtung Rathaus unterwegs ist.

aDs tAhegcsrimt hcsriwEele eofltg nflseejlad erd cwehredBes senie oAashreutfr asu neeVgwne kAz:.( 7i012407,1-W02/107)-3sO1J/39 edr eisn ”löl„cKennh gwnee inere tieeirhgrsnkinwstgececüsubdGih hntic zlhena tlwlo.e tiM ieren inucesrbretÜgh vno negneaeecrtnh h/4k2m rwa dre naMn am .1Jniu mu .6518 rUh ni eHhö des ennue pestlkazrPa na rde aamsuhttahRruf mvo dRgtraaeär rde tgnrteäeidoS ertfass e.nwdor Dre eVegnerewn gngi in ,dsiercWhpru hhcscließli gign es frü ihn mu 001,53 rouE und eienn Pknut in red guFblenrers kiürrrsetsd,henkarVee udn eostll vor mde sAhceirmrtt noisbg.ee eDr eilht ihm wzra ovr, assd re asl Sgrltobeer ads tise breü nzhe anhJer begahncreat licdSh itm der engeBgurzn fau k30/mh hcod ekennn s,süem cohd celttzlih feglot itaitJus den tnnmgAeure dse rahA,rsfetuo ide riesed tim tosFo lteebe.g enDn das lhdc-0TSip-o3em na dre nsücleihd dnuüiEnmgn erd ßaertS A„n dre neKor” - ovm nneagBaügbhr nrecehaA arSeßt ewi vom krtaM odnmkme - ise gtgsiünnu udn unr lcshchte ersnbhaei tealle.fgust sE tgähn lugöhwnceihn ,ohch sti im mmroeS nvo alfnnzPe teinkgnrea und tghän na edm nafpelterhLna in mniee cecshhtnel lWknie zur hFrh.abna Düearbr uhnsai lrgeeavn eid nshghfürrVueker in eridse uhca onv snseuB emieäggßrl bnaefernhe segelEntl neei os eßgor efustkkmmriAae end froenhaAtru ,ba sasd eis zu tkras etkngelab rwnüd,e um sda icSdlh suwesbt nhnaweerhm uz nknn.öe ucAh mde egreneVenw farhtAoreu awr sad dShcli srmtelsa sutewsb o,degewnr emahncd er tgzteibl rdweon war udn end dlbucsßheBeiegd im aneesifkrtB ngvnefouder eatht. enD hctbaur er ntcih uz ahnlz:e asD chetirG teellts sad nfaVreehr n.ei