Tag der offenen Tür in der Seniorenanlage Auf der Liester

Seniorenheim : Viele Menschen füllen Haus mit Leben

Seniorengerechtes Wohnen und Leben, dafür steht die neue Seniorenanlage auf dem Gelände der früheren Propst-Grüber-Schule „Auf der Liester 30“.

Das Seniorenzentrum ist ein Vorzeigeprojekt für die Kupferstadt Stolberg, vereint es doch Angebote von Tagespflege , ambulanten Wohngemeinschaften bis hin zum Seniorenheim, ambulantem Pflegedienst und ab 2020/21 das Betreute Wohnen. Am „Tag der offenen Tür“ ließen sich Interessierte bei den drei Führungen gerne von der großzügigen hellen Einrichtung überzeugen. Christine Thormann dankte den verschiedenen Dienstleistern vor Ort - Apotheken, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten -, die mit ihnen zusammenarbeiten und auch den Gruppen, Vereinen und Gemeinden, die das Haus mit Leben füllen.

Stichwort sei die „Generationsbrücke Deutschland“. Jung und Alt erleben bei den Begegnungen gegenseitige Wertschätzung, Verbundenheit und Freude.

Die Kinder der Kita von nebenan und aus der Atsch erfahren im gemeinsamen Singen, Spielen, Basteln und Erzählen mit den älteren Menschen Aufmerksamkeit und Herzenswärme.

Und so war es selbstverständlich, dass die Kindergartenkinder an diesem Eröffnungstag sich am Programm beteiligten und einen Cowboytanz zum Besten gaben. Die älteren Bewohner zeigten in einer Mischung aus Gymnastik und Tanzelementen, dass ihnen das Tanzen nicht abhanden gekommen war, wenn es auch jetzt im Sitzen stattfand.

Zum Abschluss des Tages musizierten und sangen die „Singenden und klingenden Senioren“ unter Leitung von Josef Pieters Frühlings- und Wanderlieder.

Die Kinder konnten sich schminken lassen oder turnten draußen bei herrlichem Sommerwetter in der Hüpfburg. Grillstand, Getränke und Cafeteria standen für den Gaumen bereit.

Mehr von Aachener Nachrichten