Stolberg-Mausbach: SV Grün-Weiß Mausbach setzen auf die Fusion

Stolberg-Mausbach : SV Grün-Weiß Mausbach setzen auf die Fusion

Die erste Hürde ist genommen: Die Mitglieder des SV Grün-Weiß Mausbach haben sich für eine Fusion mit dem VfL Vichttal ausgesprochen. „Mit einem deutlichen Votum von mehr als 90 Prozent“, sagt Dirk Esser, Vorsitzender des Mausbacher SV.

Lediglich zwei Mitglieder hätten gegen die Fusion gestimmt und vier sich der Stimme enthalten. Wofür der Vorsitzende der Grün-Weißen Verständnis zeigt: „Grundsätzlich ist es mit Blick auf die 90-jährige Tradition unseres Vereins nicht für alle Mitglieder eine leichte Entscheidung zu fusionieren.“

Umso mehr freue es ihn, dass die eindeutige Mehrheit der Mitglieder mit 55 Stimmen ein „zukunftsweisendes Votum“ abgegeben hat. „Bei der Fusion geht es nicht um das Ende des SV Grün-Weiß, sondern um die Zukunft unseres Vereins und des Fußballs in Mausbach“, beschreibt Esser. Ein Blick auf das neue Wappen des Fusionsvereins gibt ihm Recht. Sodann auch die Vichttaler der Fusion zustimmen, ist künftig auf dem Wappen der Vereinsname „VfL Mausbach Vicht Zweifall“ zu lesen. Zu dem Fusionsjahr 2018 bleibt auch die „08“ erhalten — in Grün auf weißem Grund.

(dim)
Mehr von Aachener Nachrichten