Stolberg/Köln: Stolberger Unfallfahrer drohen zehn Jahre Haft

Stolberg/Köln: Stolberger Unfallfahrer drohen zehn Jahre Haft

Die Kölner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den 30 Jahre alten Ömer B. aus Stolberg unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Das bestätigte das Kölner Amtsgericht am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung. B. hatte am Morgen des 4. Dezember einen schweren Unfall auf der Aachener Straße in Köln verursacht, bei dem sieben Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Er flüchtete zu Fuß und stellte sich einen Tag später der Polizei in Bremen.

Er bestritt damals jedoch, das Unfallauto gefahren zu haben, obwohl die Polizei sein Portemonnaie im Unfallauto gefunden hatte. Die Beweislage gegen B. ist laut Staatsanwaltschaft erdrückend: Vor Gericht sollen 34 Zeugen vernommen werden, der Prozessbeginn steht noch nicht fest. B. drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.