Stolberg: Stolberger Piraten setzen auf Alex Kaldenbach

Stolberg: Stolberger Piraten setzen auf Alex Kaldenbach

Die Stolberger Piraten unterstützen die Kandidatur des unabhängigen Bewerbers Alex Kaldenbach für das Bürgermeisteramt in Stolberg. Das bestätigte Piraten-Sprecher Udo Rüttgers auf Anfrage unserer Zeitung.

„Wir stehen mit Herrn Kaldenbach schon seit einiger Zeit in Kontakt“, begründete Rüttgers. „Er hat meine Parteifreunde und mich in Gesprächen von sich überzeugen können“, erklärte der Spitzenkandidat der Reserveliste der Piraten. Kaldenbach habe mit seiner Position unabhängig von den politischen Lagern den Piraten besonders gut gefallen. Außerdem sei der Unabhängige aus Breinig der einzige Bürgermeister-Kandidat, der im Vorfeld der Wahlen „direkt und unvoreingenommen“ auf die Partei zugekommen sei und sich mit ihren politischen Thesen auseinander gesetzt habe.

Gut Ding will Weile haben, ausgesäter Rasen ebenso. Erst spärlich recken sich auf dem Gelände des einzigen Spielplatzes in Büsbach vereinzelte Grashalme aus dem Boden. Und damit die Grasnarbe auch ungestört fest werden kann, hat die Stadt den zukünfti.

Die Piraten treten in Stolberg in 20 der 22 Wahlbezirke an und hatten auf eine eigene Bürgermeister-Bewerbung verzichtet. Zehn Parteien und Wählervereinigungen bewerben sich in der Kupferstadt um die 44 Sitze im Stadtrat. Der 67-jährige Unternehmer Alex Kaldenbach ist einer von sieben Kandidaten für das Amts des Verwaltungschefs.

Mehr von Aachener Nachrichten