Stolberger Helene-Weber-Haus präsentiert Programm für 2019

Über 2000 Angebote : Helene-Weber-Haus präsentiert Programm für 2019

Im Jahr 2019 wird das Helene-Weber-Haus 50 Jahre alt. Pünktlich vor Weihnachten stellt die große Bildungseinrichtung ihr Programm für 2019 vor. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Helene-Weber-Haus, das im kommenden Jahr 50 Jahre alt wird, ist pünktlich vor Weihnachten mit dem neuen Programm für 2019 online. Ab sofort kann man sich per Internet, per Mail, persönlich oder telefonisch anmelden. „Und warum nicht mal zu Weihnachten einen Kurs verschenken“, meint Astrid Natus-Can, Leiterin und Geschäftsführerin der großen Bildungseinrichtung, „bei über 2 000 Kursangeboten in der gesamten Städteregion, müsste für jeden etwas Passendes dabei sein.“

Im Helene-Weber-Haus in Stolberg, in Aachen und Alsdorf sowie in allen Kommunen in der Städteregion ist das Helene-Weber-Haus in Schulen, Kindertageseinrichtungen, städtischen Turn- und Schwimmhallen und in Pfarrgemeinden mit Veranstaltungen vertreten. 2000 Kurse mit circa 30.000 Unterrichtsstunden werden es 2019 werden.

Inhaltlich stellt das neue Jahresprogramm eine breite Palette für Menschen jeden Alters dar. Zum fünften Mal in Folge ist in Deutschland 2018 die Geburtenrate angestiegen. Das merken die Mitarbeiterinnen im Bereich Familienbildung an der verstärkten Nachfrage von Eltern mit Babys, die Angebote der Familienbildung suchen. Der Bedarf schon für die ganz Kleinen ist groß. Nach der Geburt bieten sich von der Babymassage bis zum Pekip-Kurs verschiedene Möglichkeiten an, mit dem neuen Erdenbewohner gemeinsam erste Erfahrungen in der Gruppe mit anderen Kindern zu machen. Zum Start sind jeweils fünf Termine kostenlos buchbar.

Ausgeweitet wurden für das neue Jahr auch die Angebote für Kinder im Schulalter und spezielle Vater-Kind-Angebote. Hier steht das gemeinsame Erleben in der Natur und bei Exkursionen im Vordergrund, aber auch das gute alte Laubsägen erfreut sich genauso wie Häkeln und Stricken zunehmender Beliebtheit.

Basteln in allen erdenklichen Formen erlebt bei jungen Leuten eine unerwartete Renaissance. Es wird nicht nur auf dem Computer oder Smartphone gespielt. Es wird wieder genäht, gestrickt und gehäkelt. Wer aber bei seinen Kindern feststellt, dass der Medienkonsum überhand nimmt, kann sich bei ausführlichen Infoveranstaltungen zu diesem Thema zu Gefahren und Chancen von Medienumgang schlau machen.

Gesundheit und Bewegung

Der Bereich Gesundheit und Bewegung ist für alle Altersgruppen an allen Orten vertreten. Das Helene-Weber-Haus bietet dazu eine Fülle von Kursen und Workshops an, bei denen man unter Anleitung von qualifizierten Fachdozenten unterschiedliche Techniken erlernen kann, sich das Leben ein bisschen einfacher zu machen und die Erholung zu konservieren.

Einen Schwerpunkt bieten dabei fernöstliche Bewegungstechniken. Tai Chi, Qigong, und Zen-Meditation stehen neben Hatha-Yoga für diesen Zweig. Ein komplettes Wochenende zum Thema Yoga wird in der beschaulichen Atmosphäre des Klosters Steinfeld in der Eifel angeboten.

Bei vielen Präventionskursen im Bereich Bewegung und Ernährung können die Teilnehmergebühren zum Teil durch die Krankenkassen erstattet werden. Wer lieber im Freien ist, wird sich beim Gesundheitswandern wiederfinden. Paare können bei einem Tanzkurs neuen Schwung holen, und diejenigen, die Lust haben, gleich mit der ganzen Familie etwas zu unternehmen, können am Wochenende lernen, raus in die Natur und das zu jeder Jahreszeit und von erfahrenen Naturpädagogen begleitet.

Während der Ferien geht es dann zu den Familienwaldtagen in den Aachener und Stolberger Wald. Nicht zuletzt weist das Helene-Weber-Haus auf die Fülle von Kochkursen hin, die mit Rezeptideen aus der ganzen Welt Gaumenfreuden erwarten lassen – von der Hausmannskost über Veganes bis zum vielfältigen Festtagsmenü kann so der eingefahrene Speiseplan bereichert werden.

Beliebt sind nach wie vor auch das Angebot zu Besichtigungen und Exkursionen mit dem Helene-Weber-Haus. Außerdem ist das Helene-Weber-Haus Spezialist für berufliche Aus- und Weiterbildung. Hier werden Kindertagespflegepersonen und Hauswirtschafterinnen ausgebildet.

Ein neuer Ausbildungskurs Hauswirtschaft startet im Februar. Die stetig wachsenden Aufgaben erfordern auch stetig neue qualifizierte Dozentinnen und Dozenten. Gesucht werden Geburtsvorbereiterinnen, Pekip- und Eltern-Kind-Dozentinnen, Dozentinnen und Dozenten im Bereich musikalische Früherziehung sowie Trainer und Trainerinnen für Präventionskurse im Bereich Bewegung und Sport.

Infos und Anmeldung unter www.heleneweberhaus.de oder telefonisch unter 02402/95560.

Mehr von Aachener Nachrichten