1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Täter versuchen in Lottogeschäft einzubrechen

Gullideckel geworfen : Täter versuchen in Lottogeschäft einzubrechen

Zwei Täter haben in der Nacht zu Freitag versucht in ein Lottogeschäft in Stolberg einzubrechen. Anwohner wurden von dem Lärm geweckt und verständigten die Polizei.

Wie die Polizei am Freitag berichtet, warfen die Täter gegen 1.30 Uhr einen Gullideckel gegen die Glastür des Geschäfts auf der Rathausstraße in Stolberg. Durch den Knall wurden Anwohner wach und riefen die Polizei. Zunächst war unklar, ob es sich bei der Tat möglicherweise um die Sprengung eines Geldautomaten handelt, da dichte Rauchschwaden aus dem Gebäude drangen.

Wenig später stellte sich jedoch heraus, dass der Nebel durch die Alarmanlage ausgelöst wurde und der Abschreckung diente. In diesem Fall offenbar mit der gewünschten Wirkung: Ohne Beute ergriff das Duo die Flucht über die Bahngleise hinweg in Richtung Von-Werner-Straße.

Eine Streife konnte einen der beiden Tatverdächtigen wenig später festnehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der 20-jährige Festgenommene auch dringend verdächtig, eine Stunde zuvor einen Einbruch in der Grünthalstraße begangen zu haben. Dort hatten Hausbewohner einen Mann im Keller erwischt und in die Flucht geschlagen.

Der 20-Jährige soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Fahndung nach dem zweiten Täter dauert laut Polizei noch an.

(red/pol)