Stolberg: Mitsingen bei der Veranstaltung „Sing dein Ding“

Musik im „Rudel“ : Premiere des Mitsingevents „Sing dein Ding“ in Stolberg

Alles ist bereit für die Stolberger Premiere des beliebten Mitsingevents „Sing dein Ding“, das in Wuppertal-Cronenberg bereits zur Institution geworden ist und zweimal im Jahr den Saal des Zentrum Emmaus aus allen Nähten platzen lässt.

Das Konzept so einfach wie genial: im „Rudel“ macht das Singen richtig Spaß, die Texte werden auf eine große Leinwand gebeamt und der Sound der Liveband ist mitreißender als jede Karaokemaschine. 28 Titel stehen auf der Setliste, darunter Klassiker von Abba, den Beatles und Culture Club; aktuelle Songs wie „Paradise“ von George Ezra oder „Augen zu, Musik an“ von Bosse und Partyhits à la „1000 und eine Nacht“ oder „It‘s My Life“. Zwei kurze Pausen bieten Gelegenheit zum Ablöschen der Stimmbänder und Durchatmen, dann geht es weiter. Die Idee zu dem Mitsing-Abend entstand, als Pfarrer Axel Neudorf noch in Wuppertal für die Jugendkirchenarbeit zuständig war. Ende 2014 wurde er vom Wuppertal-Cronenberger Kantor Martin Ribbe angesprochen und gehört seit der Premiere zum festen Team.

Dort ging „Sing Dein Ding“ Anfang Mai vor ausverkauftem Haus bereits in die zehnte Runde.Karten für die Stolberger Premiere im Ökumenischen Gemeindezentrum am Samstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr gibt es vor Ort beim Kundenservice des Medienhauses in der Bücherstube am Rathaus (Telefon: 909084), zu den Öffnungszeiten des Gemeindeamtes in der Finkenberggasse 11 oder online: www.ticket-regional.de. Weitere Informationen auf der Webseite: www.singdeinding.info

Mehr von Aachener Nachrichten