Stolberg: Stolberg feiert zum dritten Mal Fiesta

Stolberg: Stolberg feiert zum dritten Mal Fiesta

Was als Dankeschön für die 350 Stolberger Fans, die Carlos Cachafeiro bei der „Linus Talentprobe” in Köln zum Sieg jubelten, begann, ist inzwischen zu einer kulturellen Institution der Kupferstadt geworden: Am Samstag, 29. September, startet die nunmehr dritte „Fiesta del Carlos”.

In wieder neuem Gewand und mit einem neuen „offiziellen” Unterstützer. „Die Schirmherrschaft für die Fiesta habe ich sehr gerne übernommen, denn Carlos ist wirklich ein musikalischer Aktivposten für Stolberg. Er ist ein klingender Botschafter für gelebte Integration in unserer Stadt”, sagt Ferdi Gatzweiler.

Drei Bands an drei Standorten

Der Bürgermeister freut sich, dass Carlos bei der dritten Fiesta tüchtig Werbung für die Kupferstadt macht; die Burg und das Stadtwappen zieren Flyer und Plakate, das Motto ist „Stolberg Alive”. An drei Orten spielen in der Altstadt am kommenden Samstag drei Bands - und natürlich Carlos. „Ich werde bei allen Auftritten mitmischen, mal singend, mal an Bass, Schlagzeug oder Gitarre. So wird es einige Überraschungen und sicher einmalige Konzerte geben”, beschreibt der Stolberger Musiker mit den spanischen Wurzeln. Er betont, dass die einzelnen Konzerte zeitversetzt stattfinden, damit alle Gäste der Fiesta auch „das volle Programm” genießen können.

Das Trio „Los Barstados” wird jeweils um 19 und um 21 Uhr aus der Musikkneipe „Piano” einen „Saloon” machen, denn „Rico Mojito”, „Tito Tequila” und „El Flaco” präsentieren sich selbst in Westerngewändern und bekannte Songs in eigenen humorvollen Country-Rock-Adaptionen. Temperament und Leidenschaft sind nur ein paar Meter entfernt im „The Savoy” angesagt, wo um 20 und um 22 Uhr „Los Meles” die Fiesta mit spanischen Rhythmen anheizen wird.

„Aufgrund der Größe der Gaststätten sind die Tickets limitiert, aber es gibt nicht nur die Möglichkeit, die Fiesta ,all inclusive zu erleben”, erklärt Melanie Esser, Lebensgefährtin und Managerin von Carlos.

In der Burg-Galerie beginnt das große Finale mit dem bekannten Aachener Trio „Lagerfeuer” zwar um 23 Uhr, aber die Party mit „DJ Tom” startet bereits um 21 Uhr. „Dann gibt es dort auch zusätzliche Karten an der Abendkasse nur für die Burg-Galerie, in die auch mehr Leute reinpassen”, sagt Carlos.

In dem Wahrzeichen Stolbergs die Fiesta feiern zu können, sei ein Traum für ihn, und die Entscheidungen für das „Piano” und „The Savoy” seien ganz bewusst gefallen: „Beide Altstadtkneipen bereichern seit Jahren mit ihren Veranstaltungen die Kultur in Stolberg. Auch deshalb hatten wir die Idee, die dritte Fiesta als eine Art Kneipenrallye zu gestalten.”

Seine Partnerin denkt derweil schon ein bisschen an die kommende Stolberger „Fiesta del Carlos” in 2013: „Dann lassen wir uns wieder etwas anderes einfallen, und die Zahl vier wird eine große Rolle spielen”, orakelt Melanie Esser. Carlos Cachafeiro lächelt wissend und klärt auf: „Die vierte Fiesta wird zugleich auch eine große Geburtstagsparty sein, denn ich werde im nächsten Jahr 40. Mehr wird aber jetzt wirklich noch nicht verraten.”

Carlos feiert die dritte Fiesta mit drei Bands

Die „Fiesta des Carlos” gestaltet Carlos mit drei Bands. Am Samstag, 29. September, spielen „Los Barstardos” im „Piano”, Burgstraße 26, (19 und 21 Uhr), „Los Meles” im „The Savoy”, Alter Markt 2, (20 und 22 Uhr) und „Lagerfeuer” in der Burg-Galerie, (23 Uhr, Party ab 21 Uhr).

Tickets für die gesamte Fiesta mit allen drei Konzerten sind im „Piano” und „The Savoy” erhältlich. Zusätzliche Karten nur für das Partyfinale ab 21 Uhr und das Konzert von „Lagerfeuer” um 23 Uhr gibt es in der Burg-Galerie, Faches-Thumesnil-Platz, an der Abendkasse.