1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Donnerberg: Kellerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Elf Bewohner bleiben unverletzt : Kellerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Stolberg-Donnerberg hat am späten Samstagnachmittag einen größeren Einsatz der Feuerwehr verursacht.

Wie Michael Konrads, Pressesprecher der Stolberger Feuerwehr, auf Nachfrage mitteilte, ging der Notruf um 17.01 Uhr bei der Leitstelle ein. Gemeldet wurde ein Brand in einem dreigeschossigen Achtfamilienhaus in der Straße Am Lindchen.

Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten bereits neun der insgesamt elf Bewohner das Haus eigenständig verlassen. Zwei seien von der Feuerwehr aus dem Haus geführt worden, so Konrads. Alle seien dann von den anwesenden Rettungskräften und dem Notarzt gesichtet und untersucht worden, glücklicherweise blieben sie unverletzt.

Neben drei Rettungswagen und dem Notarzt waren auch 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Sie brachten den Brand nach rund 30 Minuten unter Kontrolle. Kurze Zeit später war er komplett gelöscht, gegen 18.10 Uhr der Einsatz beendet.

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle. Foto: dmp press (Ralf Roeger)/Ralf Roeger

Nach dem anschließenden „Freimessen“ der einzelnen Wohnungen konnten die Bewohner zurück. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst nicht bekannt.

(kit)