Stolberg: SPD will Beruhigung für „Rote Erde”

Stolberg: SPD will Beruhigung für „Rote Erde”

Während die Erschließung im Gressenicher Neubaugebiet „Bovenheck” als verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen ist, gilt dies jedoch nicht für die Zubringer-Achse „Rote Erde”.

Den Wunsch von Anliegern, auch die „Rote Erde” verkehrsberuhigt auszuweisen, greift der Gressenicher Ratsherr Josef Hansen (SPD) in einem Antrag auf.

„Da diese Straße als Anfahrt zur Grundschule Gressenich dient, kommt es allmorgendllich und nach Schulschluss zu chaotischen Verkehrsverhältnissen”, erläutert Hansen. Anwohner beklagten zudem eine rücksichtslose Fahrtweise einiger Verkehrsteilnehmer.

Durch die Umwandlung in einen verkehrsberuhigten Bereich wäre ein größerer Schutz der Schulkinder gegeben und ein rücksichtsvolleres Verhalten der Verkehrsteilnehmer (überwiegend Eltern) besser in den Griff zu bekommen. Desweiteren sollten für die Anwohner genügend Parkmöglichkeiten markiert werden.

Mehr von Aachener Nachrichten