Stolberg: Sozialdienst katholischer Frauen ehrt verdiente Mitglieder

Stolberg: Sozialdienst katholischer Frauen ehrt verdiente Mitglieder

Bei der Mitgliederversammlung des Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) sind mehrere Mitarbeiterinnen für ihre 10- beziehungsweise 20-jährige Dienstzugehörigkeit geehrt worden.

Nora Kaußen-Jensen, Leiterin der Beratungsstelle, erhielt von Pfarrer Andreas Mauritz, Vorsitzender des Regionalen Caritasverbandes, die Silberne Ehrennadel des Deutschen Caritasverbandes für ihre über 25-jährige Dienstzugehörigkeit. Die erste Vorsitzende Rosemarie Spix sowie die Geschäftsführerin Margit Schmitt legten einen umfassenden Jahresbericht vor. Großen Anklang fand die Präsentation des neuen Projektes: „Familien stützen, Kinder schützen”. Viel hat sich zudem in Sachen „Trägerschaft der Offenen Ganztagsschulen” getan.

Ferienbetreuung wurde angeboten und zum neuen Schuljahr hat der SkF die Trägerschaft für die Gutenbergschule übernommen. Für das Schuljahr 2010/11 ist mit zwei weiteren Förderschulen der Städteregion die Trägerübernahme vereinbart. Darüber hinaus wurde auf der Mitgliederversammlung der Vorstand für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt, beziehungsweise neu gewählt. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Heidi Benden und Rosemarie Polzius, sie stehen dem SkF jedoch weiterhin unterstützend zur Seite. In den Vorstand neu gewählt wurden Ursula Wirtz-Wirthmüller und Alice Bongard. Rosemarie Spix, Anne Frink, und Ulrike Lorenz wurden für weitere vier Jahre in ihrem Amt bestätigt.

Mehr von Aachener Nachrichten