Neue Angebote: Semesterstart mit Elternstart im Helene-Weber-Haus

Neue Angebote : Semesterstart mit Elternstart im Helene-Weber-Haus

Im September startet das Helene-Weber-Haus im Jubiläumsjahr mit Volldampf ins Herbstsemester. Neben der üblichen breiten Palette an Kursen in allen Fachbereichen gibt es auch eine Vielzahl an neuen Kursorten, wo erstmals Seminare angeboten werden.

Möglichst nah bei den Menschen ist das Motto der Einrichtung ja schon immer. Auch eine Fülle an Outdoor Kursen sind neu im Programm. „Unser absoluter Schwerpunkt für dieses Semester sind jedoch die Angebote für werdende und für junge Familien“, erläutert Astrid Natus-Can, Leiterin und Geschäftsführerin der Bildungseinrichtung. „Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik eröffnen den Reigen“, ergänzt sie.

Aber hervorzuheben sei vor allem, dass eine sehr große Anzahl von kostenlosen Angeboten für junge Familien auf der Agenda stehen. Ermöglicht durch das Förderprogramm Elternstart NRW. Elternstart NRW ist ein kostenfreies Kursangebot für Mütter und Väter mit einem Kind im ersten Lebensjahr. Diese kostenfreien Angebote können nur in anerkannten Einrichtungen der Familienbildung, wie dem Helene-Weber-Haus, angeboten werden.

Elternstart NRW ist offen für Väter und Mütter, soziale und kulturelle Vielfalt und viele Sprachen. Das Ziel ist die Unterstützung und gegenseitige Stärkung von Müttern und Vätern. Vielerorts wird Elternstart NRW auch als offener Treff angeboten. Mit Elternstart NRW können Mütter und Väter sich mit anderen Eltern austauschen, die „Sprache“ des Säuglings besser verstehen und die Entwicklung ihres Kindes im ersten Jahr bewusster erleben.

Durch Elternstart NRW bekommen Mütter und Väter Anregungen und Tipps für den Familienalltag mit einem Baby, mehr Sicherheit in ihrer Elternrolle, einen Zugang zu weiteren Angeboten der Familienbildung sowie Informationen über andere Unterstützungsleistungen für Kinder und Familien.

Die Kurse und offenen Treffs werden von einer pädagogischen Fachkraft moderiert. Elternstart NRW hat keinen vorgeschriebenen Lehrplan. Vorrang haben die Fragen und Anliegen, die die Mütter und Väter mitbringen. Familienbildung NRW hat das trägerübergreifende Konzept entwickelt. Es wurde angeregt durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Ministerium fördert auch das Angebot, so dass das Helene-Weber-Haus die Angebote ohne Gebühren für die Teilnehmenden anbieten kann.

Babymassage und Eltern-Baby-Gruppen

In der gesamten Städteregion werden Elternstartkurse angeboten. Die Vielfalt reicht von Babymassage über Eltern-Baby-Gruppen bis hin zu Pekip-Kursen. Die Kurse finden jeweils an fünf Terminen statt und sind für diesen Zeitraum gebührenfrei, wenn ein solches Angebot noch nicht wahrgenommen wurde. Folgende Kurse starten ab Ende August in der Städteregion: Babymassagekurse in Herzogenrath, Aachen, Alsdorf, Eschweiler, Stolberg und Würselen. Eltern-Baby-Gruppen in Eschweiler, Würselen, und Aachen. Pekip-Kurse in Aachen, Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath, Roetgen und Stolberg. In Aachen wird auch ab 7. September ein spezieller Pekip-Kurs für Väter angeboten. Ein offener Treff findet ab Mitte September montags in Aachen-Forst statt.

Neu im Angebot sind auch die Kursangebote „LAUFMAMALAUF“, Mama-Fit Pilates und „Waldbaden“ mit Baby. Alle Informationen zu den Kurszeiten der Elternstartkurse finden interessierte Familien auf der Internetseite www.heleneweberhaus.de. Unter 02402/95560 oder 0241/18916359 ist eine persönliche Beratung möglich.

Mehr von Aachener Nachrichten