Stolberg: Pro-Kopf-Einkommen: 496 Euro mehr in der Tasche

Stolberg: Pro-Kopf-Einkommen: 496 Euro mehr in der Tasche

Erfreuliche Nachrichten: Das jährlich verfügbare Pro-Kopf-Einkommen ist in Stolberg vom Jahr 2011 bis zum Jahr 2012 um 496 Euro von 18.102 auf 18.598 Euro gestiegen.

Diese Zahlen nennt das Statistische Landesamt Nordrhein-Westfalen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen allgemein positiven Trend für die Kupferstadt: Im Vergleich zu den anderen 396 Städten Nordrhein-Westfalens liegt der Verdienst auf Rang 339 weit unten; man ist um sieben Plätze gesunken, liegt damit 18 Plätze vor der Nachbarstadt Eschweiler. Dort stieg das Einkommen um 477 Euro.

In allen 396 Städten und Gemeinden des Landes war das verfügbare Einkommen höher als im Jahr 2011, es belief sich insgesamt auf rund 364,1 Milliarden Euro. Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen Statistiker die Summe der Einkommen, die den privaten Haushalten abzüglich Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich empfangener Sozialleistungen für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung stehen. Auf diese Weise können Aussagen über die finanziellen Verhältnisse der Bürger getroffen und Prognosen zur lokalen Kaufkraft ermittelt werden.