Stolberg: Ortsbesichtigung statt Halteverbot

Stolberg: Ortsbesichtigung statt Halteverbot

Den Vorschlag der Verwaltung, eine Halteverbotszone auf der Straße „Leimberg“ einzurichten, hat am Donnerstagabend der Ausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt nicht gewechselt

Parkende Lastwagen bereiten auf der Strecke im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen Probleme bei der Erreichbarkeit ihrer Grundstücke. „Wenn wir jetzt einfach ein Halteverbot verhängen, dann verdrängen wir das Problem nur an eine andere Stelle“, argumentierte Rolf Engels (SPD).

Man müsse die Lage ganzheitlich betrachten und die Ursache der Verkehrsbehinderungen ergründen. Dem Vorschlag von Rainer Bonnie (CDU) eines Ortstermins folgte der Ausschuss einstimmig. Er ist nun geplant für Donnerstag, 4. Dezember, um 17 Uhr. Um 18 Uhr sollen Beratungen und Beschlüsse bei der Sitzung im Rathaus folgen.

(jül)
Mehr von Aachener Nachrichten