Neukonzeption einer Sonderausstellung zum Gesundheitswesen in Stolberg

Entwicklung des Gesundheitswesens : Arbeitskreis entwickelt eine neue Großposter-Schau

Nach der erfolgreichen Erarbeitung und Präsentation der Sonderausstellung „90/70 Jahre Penicillin“ in der Villa Zinkhütter Hof hat sich ein neuer ehrenamtlicher Arbeitskreis um Dr. Hans Otto Brans gebildet. Das Team wird in den nächsten Monaten eine Großposter-Schau zur Entwicklung des Gesundheitswesens in der Heimatstadt Stolberg entwickeln.

Angedacht ist ein historischer Abriss über das Stolberger Krankenhauswesen, in Stolberg häufig aufgetretene Krankheiten und unter anderem eine Dokumentation der in Stolberg bedeutsam gewordenen Ärzte in Klinik und Praxis sowie Offizin- und Krankenhausapotheker.

Von rund 40 Medizinern und Apothekern wurden bereits persönliche Lebensdaten und etliche Porträtfotos zusammengetragen. Für die Ausstellung, die in der zweiten Jahreshälfte in der Villa des Museums Zinkhütter Hof zu besichtigen sein wird, werden noch gerne Hinweise und Fotomaterial zu verstorbenen Ärzten, Zahnärzten und Apothekern angenommen. Der erste nachweislich in Stolberg tätige Arzt war Dr. med. Peter Konrad Peill, der von 1771 bis 1788 hier praktizierte. Dr. Peill war ein Sohn eines Predigers der reformierten Gemeinde in Stolberg. In erster Ehe vermählte er sich mit einer Tochter aus dem Fabrikantenhaus Peltzer u. in zweiter Ehe mit einer geborenen Schleicher; beides in dieser Zeit führende Kupfermeisterfamilien.

Hinweise werden freundlich erbeten an: Dr. Hans Otto Brans, hobrans@gmx.de, Telefon 936751, H. O. Brans, geboren 1944, studierte Medizin in Bonn. Nach mehrjähriger Krankenhaustätigkeit praktizierte er von 1976 bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2005 in seiner Heimatstadt Stolberg als Arzt für Allgemeinmedizin. Er veröffentlichte Beiträge zur Medizingeschichte, schwerpunktmäßig zur Hospitalgeschichte im Großraum Aachen.

Dr. med. Peter Konrad Peill, (1745-1788): Erster in Stolberg ansässiger und von 1771 bis 1788 hier praktizierender Arzt. Foto: Hans Otto Brans
Mehr von Aachener Nachrichten