1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Neuer Vorstand der SPD Stolberg-Ost will Ansprechpartner bei Problemen sein

Stolberg : Neuer Vorstand der SPD Stolberg-Ost will Ansprechpartner bei Problemen sein

Bei der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Stolberg-Ost standen die Neuwahlen des Vorstandes an. Es wurden allerdings auch die vergangenen drei Jahre reflektiert.

„Es wurden durch den Ortsverein wieder zahlreiche Aktionen, Fahrten, Wahlkampfstände organisiert. Es wurden Anträge im Rat formuliert. Zahlreiche politische Forderungen an Rat und Verwaltung konnten für die Bürger unseres Bereichs Donnerberg, Innenstadt, Mühle und Velau durchgesetzt werden“, berichtete Jürgen Schmitz, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Stolberg Ost.

Als erfolgreich zu bezeichnen seien die „traditionellen“ Neujahrsempfänge, bei denen zahlreiche Jubilarehrungen durchgeführt worden sind, und im Januar 2016 Ulla Schmidt als Gastrednerin einen Besuch abstattete.

Die Zusammenarbeit für den Wahlkampf bei der Landtagswahl zahlte sich durch die Wahl von Stefan Kämmerling (Landtag) und Claudia Moll (Bundestag) aus.

Einen weiteren Erfolg verzeichneten die Verbandmitglieder in der Umfunktionierung der ehemaligen Lokalität Friedrichsecke in ein Bürgerhaus.

Im Konflikt zum Thema Verkehrsaufkommen und ÖPNV in der Burgstraße konnte sich die SPD gegen eine Vollsperrung der Straße und Verbannung des ÖPNV aus der Altstadt durchsetzen. Auch die Wiederherstellung des Spielplatzes am Netto-Markt war, so Schmitz in seiner Rückschau weiter, ein Anliegen der SPD.

Alleinig durch unseren Einsatz konnte verhindert werden, dass der Spielplatz für immer entfernt wurde“ sagte Schmitz bei der Mitgliederversamlung. Erwähnenswert seien auch die kleineren Aktionen des Ortsvereins wie beispielsweise die aktive Mitarbeit beim Familienfest, Ostereiaktionen und ein Rotweinstand mit Luftballonwettbewerb in der Altstadt gewesen.

Schmitz kennzeichnete die SPD als Ansprechpartner bei großen und kleinen Problemen und Fragen im Alltag. Auch das sei ein gemeinsamer Erfolg aller engagierten Mitglieder vor Ort.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD Stolberg im Stadtrat, Patrick Haas, wies auf die erfolgreiche Umfunktionierung der Stolberger Schulen als weiteres Beispiel für die weitere Mitgestaltung seitens der SPD hin. Stefan Kämmerling, Mitglied des Landtages NRW, äußerte sich in Form eines Grußwortes bei der Mitgliederversammlung zu aktuellen politischen Diskussionen und bedankte sich bei dem Ortsverband für die Unterstützung im Landtagswahlkampf.

Die auf der Versammlung anwesenden Mitglieder wählten den Vorstand des Ortsvereins. Gewählt wurden: Jürgen Schmitz (Vorsitzender), Ursel Haselier (stellvertretende Vorsitzende), Gerd Kalf (stellvertretender Vorsitzender), Franz Josef Haselier (Kassierer), Christiane Greven (stellvertretende Kassiererin), Tim C. Schmitz (Schriftführer), Erika Amberg (stellvertretende Schriftführerin). Beisitzer und Beisitzerinnen wurden: Heike Mees, Yvonne Mees, Carsten Nellißen, Martin Peters, Rosita Przybylski, Hans Ludwig Reinartz, Jochem Reitze, Annette Siffrin-Peters, Dieter Wolf, Manfred Wüller, Thomas Wüller und Hanne Zakowski.

(ani)