Stolberg-Zweifall/Mausbach: Narren eröffnen ausgiebig den Straßenkarneval

Stolberg-Zweifall/Mausbach: Narren eröffnen ausgiebig den Straßenkarneval

Zur Eröffnung des Straßenkarnevals an Altweiberball sind viele Zweifaller Jecken früh aufgestanden. Zumindest die Narren der IG Zweifaller Karneval und die Mitglieder des befreundeten Spielcorps, denn für sie begann der Fettdonnerstag bereits um 9 Uhr morgens mit einem Empfang in der Sparkasse.

Gleich danach startete im Festzelt in der Kornbendstraße die Fastelovvend-Party der Zweifaller Grundschule, die von den Aktiven der IG mit ansprechenden Programmpunkten bereichert wurde. Pünktlich ab 11.11 Uhr hatte dann das Kinder-Musketier-Corps Zweifall an den „Kaiserplatz von Zwiefel“ geladen. Bei kühlen Getränken und jecker Musik feierten Alt und Jung der Dorfgemeinschaft an der Ecke Jägerhaus-/Kornbendstraße.

Auf dem Mausbacher Markusplatz herrschte beste Stimmung. Foto: D. Müller

Ab 13 Uhr startete schließlich der beliebte Altweiberball im Festzelt der IG Zweifaller Karneval und zur Musik von „DJ Blümchen“ wurde noch lange ausgiebig gefeiert. Auf dem Mausbacher Markusplatz fanden sich die ersten Narren um 11 Uhr ein. Eine Stunde später präsentierte Roland Rossbruch, Vorsitzender des ausrichtenden Trommler- und Pfeifercorps (TPC) Mausbach, den ersten von vielen Programmpunkten. Der Platz im Schatten der Kirche war sehr gut gefüllt, als die Tollitäten von „Wölleklösien“ mit der Mausbacher KG die Bühne und einmal mehr die Herzen der Jecken eroberten. Der Mausbacher Karnevalsprinz Udo II. (Hladjk) hatte seine Prinzessin Elfi, sein Gefolge und sein stimmungsvolles Lied mitgebracht und begeisterte das Publikum ebenso wie die kleine Tollität.

Mats I. (Stottmeister) überzeugte als Mausbacher Kinderprinz und erfreute mit seinem amerikanischen Gefolge aus kleinen Freiheitsstatuen und „Uncle Sams“ die Jecken in „Wölleklösien“. Die KG Löstige Wölleklös mit ihrem Präsidenten Bernd Eisenberg steuerte unter anderem mit den Tänzen von Bambinimariechen Nika (Lange), der Kindergarde und der Jugendmarie Lisa-Maria (Eisenberg) weitere attraktive Programmpunkte zu dem 19. Altweibertreff des TPC Mausbach bei.

Dies gelang auch den befreundeten Gesellschaften, die der Einladung der Mausbacher Trommler und Pfeifer gefolgt waren. Nach den tollen karnevalistischen Darbietungen der KG Fidele Bessemskriemer, der KG Echte Frönde und der CG Schevenhütte wurde tüchtig zu Livemusik der Open-Air-Fastelovvend gefeiert, denn das TPC hatte mit den „Pantoffel Helden“, „Jot Drop“ und den „Inde Rebellen“ gleich drei Bands verpflichtet. Schon traditionell endete der Altweibertreff auf dem Markusplatz mit dem wohlklingenden Auftritt der Musikvereinigung „Euphonia“ Mausbach.

Für den Stolberger Karnevalsprinzen Edilio I. (Gonzalez) begann der Tag mit einer deftigen Grundlage: Im Gefolge der Prinzengarde der Ersten Großen KG traf die Kupferstädter Tollität zum Frühstück in der Donnerberg-Kaserne auf den Eschweiler Prinzen Christian III. (Leuchter) mit seinem Zeremonienmeister Frank (Lersch). Später standen noch vor der Schlüsselübergabe für Edilio I. noch weitere Besuche an. So war er unter anderem im Bethlehem Gesundheitszentrum zu Gast, wo er ebenso auf ein neugeborenes Baby traf wie auf eine 100-jährige Dame. In unserer Redaktion erwartete den Prinzen und seine Leibgarde dann mittags eine wohlverdiente Stärkung.

(dim)
Mehr von Aachener Nachrichten