Musikzug der Feuerwehr im Zinkhütter Hof zu sehen

Neujahrskonzert : Temperamentvolle Matinee zum neuen Jahr

Ein klangvoller Vorgeschmack auf „Stolberg goes Cuba“ ist das Konzert des Musikzugs der Feuerwehr und dem Trio „Barbara y Vaiven Cubano“ im Zinkhütter Hof.

Voller Temperament und Rhythmus verspricht das Neujahrskonzert der Kupferstadt zu werden, denn die Matinee am Sonntag, 13. Januar, steht ganz im Zeichen des Kulturfestivals „Stolberg goes Cuba“. Von 11 bis 13 Uhr präsentiert Kulturmanager Max Krieger zwei Ensembles als klangvollen Vorgeschmack auf das Festival, das vom 14. bis 16. Juni auf den Kaiserplatz und in die Altstadt lockt. Gerne gehörte Akteure bei der Neujahrsmatinee sind die Instrumentalisten des Städtischen Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von Karl Schäfer.

Passend zum Motto „Stolberg goes Cuba“ hat der Musikzug nicht nur sein Repertoire ausgewählt, sondern sich auch auf authentischen Rhythmusinstrumenten geübt, um kubanisches Flair in den Zinkhütter Hof zu zaubern. Selbstverständlich lässt der Musikzug damit Musikrichtungen erklingen, die in Kuba ihren Ursprung haben. Beispielsweise die Rumba, der Cha-Cha-Cha, die Salsa und der Mambo. Mit weltbekannten lateinamerikanischen Melodien wie „Guantanamera“, „Oye como va“ oder „La Bamba“ will der Musikzug die Zuhörer ebenso unterhalten wie mit „Tico-Tico no Fubá“ oder „Perfidia“.

Neben dem Städtischen Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr konzertiert bei der Neujahrsmatinee ein Trio, wie es perfekter kaum zu „Stolberg goes Cuba“ passen könnte. Denn Barbara Verdecia (Gesang, Gitarre) und Aliocha Escuriola (Keyboard) sind studierte Musiker aus Kuba, die in Stolberg leben und seit vielen Jahren als Dozenten bei der Musikschule Merz arbeiten. Michael Verdeci, zur Zeit noch Musikstudent in Maastricht, ergänzt seit geraumer Zeit die Combo an den Percussions. Als Trio „Barbara y Vaiven Cubano“ präsentieren die kubanischen Kupferstädter Titel wie „Havanna“, „Despacito“, „Bailando“ und ein Cha-Cha-Cha-Potpourri sowie weitere ansprechende Werke lateinamerikanischer Musik.

(dim)
Mehr von Aachener Nachrichten