Stolberg/Aachen: Mit dem Nachtbus von der Kaiser- in die Kupferstadt

Stolberg/Aachen: Mit dem Nachtbus von der Kaiser- in die Kupferstadt

Als Erstes stürzen sie sich auf die aktuelle Ausgabe unserer Zeitung. Wann bekommt man schon einmal in aller Frühe um 1.45 Uhr die Stolberger Tagespresse in Aachen in die Hand? Zur Premierenfahrt der Nachtbuslinie N 8, die seit dem Wochenende die Kaiserstadt mit der Kupferstadt verbindet und sich als ideales Angebot für Nachtschwärmer präsentiert.

Ein Grund für unsere Zeitung und die Aseag, mit einem kleinen Willkommenspaket die Premiere zu feiern. Ganz begeistert von ihr zeigt sich Marie Brur aus Münsterbusch. Die 17-Jährige besucht die Schule in Aachen, wo auch die meisten Freunde leben. „Endlich”, sagt sie zu dem neuen Busangebot, das auch den bislang üblichen Transportservice der Eltern entlastet.

Auch der Weg aus der Kupfer- in die Kaiserstadt bietet sich an mit der neuen Nachtbuslinie N8. Denn der um 1.45 Uhr ab Elisenbrunnen verkehrende Wagen erreicht über Eilendorf und Münsterbusch um 2.13 Uhr Rosental und fährt über Atsch wieder zurück nach Aachen; dort startet um 2.45 Uhr am Elisenbrunnen eine weitere Fahrt nach Stolberg (3.13 Uhr), die auf ihrer Rückfahrt über Elisenbrunnen allerdings am Fringsgraben endet. Bei allen Fahrten besteht am Elisenbrunnen der Anschluss an das Netz der übrigen sieben Nachtbuslinien, die in die einzelnen Aachener Stadtteile führen.

Hermann Paetz und Claus-Dietfried Büttner-Zedlitz sind bei der Aseag verantwortlich für Planung und Verlauf der ganzen roten Flotte und ließen es sich nicht nehmen, auf den kostenfreien Eröffnungsfahrten persönlich die Willkommenstüten mit Infomaterial, Zeitung und nützlichen Accessoires zu überreichen. „Wir haben schon im Vorfeld eine große Resonanz erhalten”, betonte Paetz. Die Anbindung nach Eilendorf fehlte noch im Liniennetz, das die Aseag kontinuierlich ausbaut. „Da war es naheliegend, die Verbindung nach Stolberg auszuweiten”, sagte Büttner-Zedlitz. Paetz zeigte sich zuversichtlich, dass nicht nur die Aseag und ihre Kunden von der attraktiven Anbindung, sondern auch die Gastwirte in beiden Städten profitieren werden.