Stolberg: Masaki Nakao und Masaki Yukawa bei Artibus

Stolberg: Masaki Nakao und Masaki Yukawa bei Artibus

In der Ausstellungsreihe Artibus, die im Rahmend es städtischen Kulturprogramms von Kulturmanager Max Krieger und der Galerie Art Engert durchgeführt wird, werden vom 22. März bis 10.Mai Malereien und Skulpturen der japanischen Künstler Masaki Nakao und Masaki Yukawa unter dem Ausstellungstitel „Spur des Raumes” vorgestellt.

Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, 22. März, um 12 Uhr in der Burggalerie statt. Zur Einführung spricht die Kunsthistorikerin Juliane Becker.

Masaki Nakao, geboren 1959 im japanischen Nagoya, studierte Bildhauerei von 1979 bis 1985 an der Nihon-Universität in Tokio sowie 1989 bis 1996 an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Prof. Christian Megert.

Er ist ein überzeugter Minimalist und Modernist, er schafft Objekte aus transparenten Materialien und in Pastellfarben und erreicht so seine eigene, unverkennbare Handschrift. Masaki Nakao hat an über 50 Ausstellungen teilgenommen und seine Arbeiten finden sich privaten und öffentlichen Sammlungen im In- Ausland. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Masaki Yukawa, geboren 1966 im japanischen Wakayama, studierte von 1991 bis 1996 an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei und war Meisterschüler von Prof. Jan Dibberts.

Er versucht in seinen Arbeiten eine Symbiose zwischen der japanischen traditionellen Sichtweise des Raumes und westlichen, perspektivischen Ordnung der Umgebung herzustellen. Er nahm an bedeutenden Ausstellungen im Inn- und Ausland teil. Er lebt und arbeitet in Wuppertal.