1. Lokales
  2. Stolberg

Nachbarschaftsstreit in der Klatterstraße: Mann begibt sich freiwillig in ärztliche Behandlung

Nachbarschaftsstreit in der Klatterstraße : Mann begibt sich freiwillig in ärztliche Behandlung

Freiwillig in ärztliche Behandlung begeben hat sich ein Mann nach einem Nachbarschaftsstreit. Zu dem wurde die Polizei am Montag gegen 20.15 Uhr in die Klatterstraße gerufen.

Beim Eintreffen der Beamten hielt der 1990 geborene Stolberger nach Polizeiangaben am Abend ein Brotmesser in der Hand, das er aber nicht eingesetzt habe.

Verletzt worden sei niemand, aber der Mann sei psychisch auffällig gewesen. Ein Arzt wurde an die Einsatzstelle gebeten, der den Stolberger begutachtete. Anschließend habe er sich freiwillig in Behandlung begeben.

(-jül-)