Stolberg: Mädchen sind bei Schulabschlüssen in Stolberg besser

Stolberg: Mädchen sind bei Schulabschlüssen in Stolberg besser

Mädchen haben im vergangenen Sommer bessere Schulabschlüsse erlangt als Jungen, so eine Studie des Statistischen Bundesamtes NRW.

Demnach waren 54 Prozent aller Schulabgänger in NRW, die die Fachhochschulreife erlangten weiblich, 56,1 Prozent der Mädchen schlossen die Schule mit dem Abitur ab. Dagegen waren die Schüler, die ihre Schullaufbahn ohne Abschluss beendeten zu 60,3 Prozent männlich.

Dieser landesweite Trend zeigt sich auch in Stolberg. 611 Schüler verließen hier im vergangenen Jahr die Schule, davon 42 ohne Abschluss, 145 mit Hauptschulabschluss, 262 mit Fachoberschulreife, 16 mit Fachhochschulreife und 146 mit Hochschulreife.

In Stolberg lag der weibliche Anteil der Schulabsolventen mit Hochschulreife mit 59,6 Prozent sogar über dem Landesschnitt, ebenfalls der der Absolventinnen mit Fachhochschulreife (62,5 Prozent). Der Anteil der Jungen ohne Hauptschulabschluss lag in Stolberg mit 61,9 Prozent ebenfalls geringfügig höher als im gesamten Bundesland NRW.

Mehr von Aachener Nachrichten