Lehrerversorgung an den Stolberger Schulen

Lehrermangel : 23 Neueinstellungen: Dennoch sind nicht alle Stellen besetzt

Wie sieht es in Sachen Lehrermangel an den Stolberger Einrichtungen aus? An fast allen Stolberger Schulen liegt die Personalausstattungsquote bei über 100 Prozent.

Das Wort Lehrermangel ist in aller Munde. Ist dies auch in Stolberg ein Problem? Wie sieht es mit der Lehrerversorgung an Schulen aus? Wie viele unbefristete Neueinstellungen gab es im vergangenen Schuljahr? Wie viele Seiteneinsteiger arbeiten in den Einrichtungen? Und wie viele Stellen sind im Bereich der sonderpädagogischen Förderung unbesetzt? Diese Fragen hat der Landtagsabgeordnete Stefan Kämmerling (SPD) in einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung gestellt.

Das Ergebnis: An fast allen Stolberger Schulen liegt die Personalausstattungsquote bei über 100 Prozent. Die Ausnahmen bilden die Grundschule Bischofstraße (94,4 Prozent), die Kupferstädter Gesamtschule (93,7 Prozent), das Goethe-Gymnasium (98,6 Prozent) und die Gutenberg-Schule (96 Prozent). Die Grundschule Zweifall hat mit 134,4 Prozent die höchste Quote.

Einen unbefristeten Vertrag erhielten in Stolberg im vergangenen Schuljahr 23 Lehrer. Die teilen sich wie folgt auf: An den Grundschulen in Breinig, Grüntalstraße, Hermannstraße, in Mausbach, Bischofstraße und Würselener Straße wurde jeweils eine neue Lehrkraft eingestellt. In der Kupferstädter Gesamtschule waren es zwei und in der Städtischen Gesamtschule Stolberg SGS Auf der Liester waren es fünf Lehrer. An der Regenbogenschule wurden zwei neue Lehrkräfte und an der Gutenbergschule eine neue Lehrkraft eingestellt. Am Berufskolleg Am Obersteinfeld waren es sieben Lehrer. Zwei davon sind übrigens Quereinsteiger.

Und wie sieht es mit den Stellen im Bereich der sonderpädagogischen Förderung aus? Insgesamt 18 Stellen sind derzeit in Stolberg unbesetzt und zwar an den Grundschulen Donnerberg (1), Würselener Straße (1), Prämienstraße (2), Hermannstraße (1), Grüntal (1) sowie an der Kupferstädter Gesamtschule (4) und an der Gesamtschule Stolberg SGS Auf der Liester (1). Am Goethe-Gymnasium ist in diesem Bereich eine Stelle unbesetzt, an der Gutenberg-Schule sind es drei Stück und am Berufskolleg ebenfalls drei.

Bei der Besetzung der Schulleiterstellen ist nur eine Stelle an der Grüntalschule beauftragt. Bei den Stellvertretern sind die Stellen am Berufskolleg, an der Grundschule Breinig, an der Grüntalstraße sowie an der Prämienstraße vakant. Die stellvertretende Leitung im Ritzefeld-Gymnasium wurde beauftragt.

Mehr von Aachener Nachrichten