Stolberg: Lagerhalle gerettet, Büroräume ausgebrannt

Stolberg: Lagerhalle gerettet, Büroräume ausgebrannt

Die Büroräume waren nicht mehr zu retten, die stark verqualmten Lagerhallen aber wurden vor einem Übergreifen der Flammen bewahrt. Weil die Stolberger Feuerwehr mit rund 70 Einsatzkräften zügig vor Ort war, konnte beim Brand in den Büros eines Rolladenbetriebes an der Ecke Eschweilerstraße/Velauer Berg am frühen Freitagabend Schlimmeres verhindert werden.

Kurz nach 17.33 Uhr war der Notruf auf der Hauptwache eingegangen, eine gute Stunde später konnte Stadtbrandinspektor Toni Sturz Entwarnung geben: Das Feuer war eingedämmt, Personen kamen nicht zu Schaden.

Über die Brandursache herrscht derweil noch keine Klarheit. Die Kripo hat aber ihre Ermittlungen aufgenommen. An dem Einsatz war neben der Hauptwache auch der komplette zweite Zug mit den Löschgruppen Münsterbusch, Atsch, Büsbach, Donnerberg und Mitte beteiligt.