Stolberg: Klimaschutz: Jeder kann mithelfen

Stolberg: Klimaschutz: Jeder kann mithelfen

Die kommunale Klimakonferenz tagt in Stolberg am 18. Juli. Interessierte aus Eschweiler sind ebenfalls dazu herzlich eingeladen. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Eschweiler und Stolberg sind aufgerufen, sich an der Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes zu beteiligen.

Dazu findet am Donnerstag, 18. Juli, ab 18 Uhr im Zinkhütter Hof, Cockerillstraße 90, eine „Klimakonferenz“ statt. Dort werden alle Möglichkeiten beleuchtet, wie man vor Ort noch mehr CO2 einsparen kann. Die Teilnahme ist kostenlos.

In Sachen Klimaschutz sind Eschweiler und Stolberg engagiert unterwegs. Derzeit werden kommunale Klimaschutzkonzepte erstellt, die untersuchen, wie viel Energie und CO2 in jeder Kommune verbraucht und ausgestoßen werden. Geprüft wird auch, welche Menge davon durch konkrete Maßnahmen eingespart werden kann.

Von der Gebäudesanierung über die verstärkte Nutzung von Bus und Fahrrad bis hin zum Einsatz von Photovoltaik und anderen alternativen Arten der Energiegewinnung: bei der Klimakonferenz werden alle Einsparpotenziale beleuchtet.

Der städteregionale Umweltdezernent, Uwe Zink, ruft alle Bürger der Region zum Mitmachen auf: „Nutzen Sie die Gelegenheit, mischen Sie sich ein und beteiligen Sie sich für Ihre Kommune! Denn Klimaschutz geht uns alle an“, so sein Aufruf an die engagierten Bürger.

Mehr von Aachener Nachrichten