Stolberg/Walheim: Jupp Hammerschmidt: „Der mit der Schleuder tanzt”

Stolberg/Walheim: Jupp Hammerschmidt: „Der mit der Schleuder tanzt”

„Der mit der Schleuder tanzt” heißt das neue Solo-Programm des Eifelkabarettisten Jupp Hammerschmidt, das am Samstag, 17. März, um 20 Uhr im Jakob-Büchel-Haus, Prämienstraße 57, Aachen-Walheim, Premiere hat.

Karten sind dort im Vorverkauf zu 13 Euro und an der Abendkasse zu 15 Euro zu erhalten.

Hammerschmidt präsentiert Anekdoten, Geschichten und Gedichte aus der Eifel: über den Versuch des zehnjährigen Jüppchens, ein lebendiges Huhn zur Martins-Laterne umzufunktionieren, die Rolle des Eierlikörs beim Fronleichnams-Kränzeflechten in der Scheune, die außergewöhnliche Präzision der Eifeler Sprache, das langsame Eindringen des Fernsehens in unser damals noch unberührtes Naturparadies, zum Beispiel mit Bernhard Grzimeks Klassiker über die Tierwelt in der Serengeti, der Eifel Afrikas, die Sehnsucht des Eifeler Mannes nach einem Waschbrettbauch, das Silbergerissels auf dem Pappweihnachtsteller, den täglichen Sidolin-Rausch nach dem Mittagessen, wenn Mama den wunderschönen Herd aus Eisen und Keramik wieder auf Hochglanz polierte, die Schleuder als Papas ungestüme Tanzpartnerin auf dem Waschküchen-Parkett, - und vieles, vieles mehr.

Dass der Eifeler sich wiedererkennt, ist beabsichtigt. Und wenn er auch noch lachen kann über Hammerschmidt, sich selbst und all die anderen Eingeborenen und Zugezogenen vergangener und heutiger Tage, über alte und aktuelle Begebenheiten, Sitten, Bräuche und das Zusammenleben im wunderschönen Reservat Eifel - dann hat Jupp sein Ziel erreicht.

Mehr von Aachener Nachrichten