Jahreshauptversammlung Stolberger SV Tennis

Mit Vorstandswahl : Jahreshauptversammlung Stolberger SV Tennis

Auf ein erfolgreiches Jahr konnten Vorstand und Mitglieder des Stolberger SV Tennis jetzt bei ihrer Jahreshauptversammlung zurückblicken. Sowohl in sportlicher als auch in vereinsinterner Hinsicht konnte der Vorsitzende, Ulrich Laufen, in seinem Jahresbericht viel Positives berichten.

Ob bei der Ausrichtung der verschiedenen Turniere, gemeinsamen Aktivitäten oder der Instandhaltung der Tennisanlage – immer waren Mitglieder zur Stelle, die freiwillig Zeit und Arbeitskraft zur Verfügung stellten, um das Vereinsleben lebendig zu erhalten.

Eine besondere Herausforderung stellte in der vergangenen Sommerspielzeit die Organisation der Bewirtung des Clubheims dar, nachdem man hierfür keine externe Lösung finden konnte. Die letztendliche Entscheidung dies in Eigenregie zu stemmen, erwies sich als goldrichtig, denn „Mannschaften und Gäste waren sehr zufrieden und voll des Lobes“, so der Vorsitzende. An alle Helfer richtete er seinen ausdrücklichen Dank und wurde dabei durch den Applaus der Mitglieder unterstützt.

Die Zusammenfassung der sportlichen Aktivitäten übernahm Sportwart Karl-Josef Heck, der in seinem Rückblick, neben den vielfältigen sportlichen Aktivitäten, von drei Aufstiegen und einem Bezirkspokalsieg berichten konnte. So stiegt die Herren-40-Mannschaft nach einem ersten Platz in der Medenrunde in die 1. Bezirksliga auf, die Herren-70-Mannschaft tritt nach ihrer Erstplatzierung jetzt in der 2. Verbandsliga an, genauso wie die Herren-55-Mannschaft nach ihrer Zweitplatzierung.

Ein weiteres sportliches Highlight konnte man mit dem Pokalsieg der Herren-55-Mannschaft im Tennisbezirk Aachen-Düren-Heinsberg feiern. Und man lies es sich an diesem Abend nicht nehmen, die Mitglieder der siegreichen Mannschaft entsprechend zu ehren. Von der Juniorinnenmannschaft berichtete Jugendwartin Janna Scholl, dass sie aufgrund von wetterbedingten Spielabsagen und Unbespielbarkeit von Plätzen einen schwierigen Start in die Saison hatten. Am Saisonende belegten sie den 6. Platz in der 3. Kreisliga.

Einen Hattrick bei der Clubmeistermeisterschaft landete Chris Haase, der sich den Sieg bei den Erwachsenen in drei Disziplinen sichern konnte. Neben der Auszeichnung von Helmut Göwert für seine 25-jährige Clubzugehörigkeit musste man bedauerlicherweise noch die schlechte Nachricht verkünden, dass Sportwartin Janna Scholl ihre Position berufsbedingt nicht mehr wahrnehmen kann und aus dem Vorstand ausscheiden muss.

Vorgeschlagen wurde an diesem Punkt, dass Sportwart Karl-Josef Heck dieses Amt, parallel zu seiner anderenTätigkeit, zusätzlich übernehmen könnte. Dies wurde einstimmig bestätigt, genauso wie die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder. Somit setzt sich der Vorstand für das kommende Jahr zusammen aus Ulrich Schulden (1. Vorsitzender), Marco Aelmanns (stellvertretender Vorsitzender), Karl-Josef Heck (Sportwart/Jugendwart), Helmut Meuthen (Geschäftsführer) sowie Jörg Laufen (stellvertretender Geschäftsführer).