Auto liegt auf der Seite: Jägerhausstraße nach Unfall komplett gesperrt

Auto liegt auf der Seite : Jägerhausstraße nach Unfall komplett gesperrt

Die Jägerhausstraße in Zweifall ist am Montagnachmittag aufgrund eines Unfalls zeitweise komplett gesperrt gewesen. Der Grund war ein auf der Seite liegendes Auto. Die Fahrerin erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Nähere Angaben liegen der Polizei nun vor zum Hergang des Unfalls, der sich an Heiligabend gegen 16.35 Uhr auf der Jägerhausstraße (L238) ereignet hatte. Demnach geht die Polizei nach Angaben der Fahrerin davon aus, dass die 70 Jahre alte Stolbergerin auf der Fahrt in Richtung Lammersdorf war.

Aufgrund eines Fahrfehlers, mit dem sie den Abstand zum parkenden Fahrzeug falsch eingeschätzt hatte, ist ihr VW gegen den Pkw gestoßen, hat diesen ein paar Meter weggeschoben. Durch die Wucht hat sich der Wagen der Zweifallerin überschlagen. Dabei erlitt sie Schnittverletzungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Feuerwehrleute richteten den Pkw wieder auf. Die Jägerhausstraße wurde gegen 17.50 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 12.000 Euro.

(-jül-)
Mehr von Aachener Nachrichten