1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Werth: In Werth soll es keine Raserei mehr geben

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg-Werth : In Werth soll es keine Raserei mehr geben

Raser sollen in Werth bald schon der Vergangenheit angehören. Nicht nur die Dorfstraße wurde bereits verkehrsberuhigt ausgebaut, sagt CDU-Ratsmitglied Rita Felden. Sie und ihr Mitstreiter Adolf Konrads haben sich dafür eingesetzt, dass eine Geschwindigkeitstafel im Ort nun dafür sorgt, dass Autofahrer auf ihr Tempo achten und öfter auf die Bremse treten.

eri„H etgh es itcnh um Sfanret dore s,rergendnuldOg oredsnn darmu, dass rteaofrAuh eandnhck.en eDnn eedjr lfnalU sti nei Ulanfl uz eli“v tgas aRti Fdlnee.

nI red sfrorDteßa — rukz rvo erd eKeapll — hgntä nun niee chsttadgsneGifkieiwel, dei nde ufAtnhrareo sad ultkeeal pmToe geizan.t Etaublr isnd tord 30 dSmteoreekunnilt dnu dsa mit getmu udn.Gr hheiclicßSl esi rotd ien pteuktkernVsnn,keohr intme Riat ledeFn.

dareeG na red aeBllsshluette ufa rde gnerlebeügeniendge teerisSaeßtn ewdnrü fot ecülhSr udn eniornSe ne-i nud s.naseugeit neEi nouzesKqne aht asd esnaR tdor i.ncth Dei aefTl simts cilegldih eid dGn.eiichtwkesgi iEn ehlöcKnnl tgib es ieb nemie strßoVe dechoj tcnhi.

Zu ehslcln nweuregst

e„stBitmm cwrishte hisc der neie odre raeedn Aorarfhetu iba,de dsas mih gra ihtnc ssbweut ,sti dssa er ilve uz ehcllns euwsnegtr “tsi, tgas Fl.ndee üFr egeini enchoW lsol dei tskGeiifsecthwidgnlea nnu ni tWerh .nlbibee edFnel dnu rKnsdao ,fonhfe dssa esdei ads Vhtearnle red fahtoAuerr viostpi uiessnnebelf dr.wi