Stolberg: Impressionen, Schmuck und Mode in „Dreiklang”

Stolberg: Impressionen, Schmuck und Mode in „Dreiklang”

„Dreiklang” nennt sich die Ausstellung, die bis Sonntag, 20. Dezember, im Atelierhaus, Hammerberg 13, gezeigt wird. So präsentiert die Goldeschmiedemeisterin Sina Korr Unikatschmuck, den sie in ihrer in Aachen-Brand gelegenen Werkstatt angefertigt hat.

Neben geometrische, klare Formen und ausgefallene Farbsteine zeichnen sich ihre Arbeiten durch die so genannten schwebenden Ringe aus: Schwebende Ringe werden nicht auf den Finger gesteckt, sondern geschoben. Gehalten werden sie durch einen auf der Fingerunterseite angebrachten T-Bügel. Farbig liebt es die Modedesignerin Sophie Wyatt.

Ihre farbenfrohen, handgefertigten Taschen zeichnen sich durch ein besonderes Reißverschlussprinzip aus. Denn nicht nur die Vorderfronten, sondern auch die Breitseiten können ausgetauscht werden. Dadurch können Taschen größer oder kleiner gemacht werden.

Waldimpressionen zeigt Birgit Engelen. Ihre Bilder sind geprägt von helspiel zwischen Licht und Schatten. Desweiteren verarbeitet die Stolberger Künstlerin, die auch Hausherrin ist, in ihren Werken unter anderem Blätter, Quarzsand und Federn. Dadurch erhalten die Oberflächen Struktur. Außerdem ist der Skulpturengarten des Atelierhauses geöffnet.

Präsentiert wird die Ausstellung jeweils samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten