Stolberg-Büsbach: „Hermanns“ schaffen das Tripel bei den St. Hubertus Schützen

Stolberg-Büsbach: „Hermanns“ schaffen das Tripel bei den St. Hubertus Schützen

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft feierte jetzt ihre Majestäten. Der Tag begann mit dem traditionellen Königsempfang des neuen Königspaares Josef Hermanns mit seiner Königin Nicole. Schon hier hatten sich zahlreiche Bruderschaften eingefunden.

Unter der Führung des Diözesankönigs, Stefan Doncks, setzte sich der Schützenumzug im Anschluss an den Empfang durch Büsbach in Bewegung. Die Bruderschaften Sebastianus Stolberg-Stadtmitte, Apollonia Eilendorf, Sebastianus Eilendorf, St.-Heinrich Münsterbusch, Sebastianus Atsch, aber auch die Löschgruppe Büsbach mit dem amtierenden Bürgerkönig Patrick Dohmen begleiteten die alten und neuen Majestäten durch den Ort.

Zahlreiche Bürger schauten den Schützen dabei zu und begrüßten den beeindruckenden Schützenzug, der von den Musikallroundern Stolberg musikalisch unterstützt wurde. Im voll besetzten Saal konnte Brudermeister Heinrich Offermann weitere Vereine begrüßen. Sebastianus Krauthausen und die KG Büsbach, sowie die IG Büsbach unter Führung Ihres Vorsitzenden Georg Blatzheim waren angetreten.

Nach der Begrüßung berichtete Offermann vom Umbau des Schießstandes und zeichnete fünf Schützenbrüder, die sich um den Umbau besonders verdient gemacht hatten, als Helden der Bruderschaft aus. Nach fröhlich-launigen Worten der Helden war die Stimmung hervorragend, so konnte Alex Seebald die Stimmung aufgreifen und mit einer tollen Vorstellung für einen weiteren Höhepunkt sorgen.

Dann begann der Höhepunkt des Abends, die Proklamation. Präses Urth und der Brudermeister Henrich Offermann ließen jedoch zuvor das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Die Jugendmajestäten Mia Sophie Bengel (Bambini), Timo Bröhan (Schüler) und Christina Dormann (Jugend) mussten die Bruderschaft allzu oft ohne die Königin Annemarie Frank und Ihrem Prinzgemahl Klaus vertreten. Beide waren aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Eine tolle Leistung des Majestäten-Teams 2017/18, das die Bruderschaft immer zu jedem Anlass mit mindestens zwei Jugendmajestäten würdig auftreten konnte.

Ketten weitergegeben

Nun ging es daran, die neuen Majestäten zu proklamieren. Präses Urth nahm die Ketten von den alten Majestäten und legte sie den neuen Majestäten würdig um. Als Jungprinz wurde Jörg Frank zum zweiten Mal Jungprinz der Bruderschaft.

Fabienne Hermanns als neue Bambini-Prinzessin, Chantal Herrmanns als neue Schülerprinzessin und Josef Hermanns als König der Bruderschaft bilden eine königliche Familie der Bruderschaft. Alle „Hermanns“ waren erfolgreich und errangen ihre königlichen Würden und schafften so das in der 395. jährigen Geschichte der Bruderschaft erste Tripel.

Da war es klar, dass man Jörg Frank kurzerhand mit in diesen erlauchten Familienkreis aufnahm. Geehrt wurde noch Tanja Mertens, Geschäftsführerin der Bruderschaft für ihre 25 Jahre Mitgliedschaft.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Jugendtanzgruppe der KG Büsbach, die dem Saal noch kräftig einheizte. Die Tänzer kamen erst von der Bühne, nachdem das Saalpublikum kräftig Zugaben eingefordert hatte. Zum Abschluss fand die große Tombola ihre Abnehmer, bevor das Team von TK DJ Service den Saal immer wieder zum Mitsingen und Tanzen animierte. Ein toller Abend, der sehr lange gefeiert wurde, im Saal Angies in Büsbach, der vielen wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.