1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Gut für „Kaufland” und für „Dalli”

Stolberg : Gut für „Kaufland” und für „Dalli”

„Wenn man sieht, was Dalli auf dem Gelände von W. Heinrich Prym plant, dann sehe ich in der geplanten Ausweisung als Gewerbegebiet keinesfalls Sprengstoff für das Kaufland-Projekt”, reagiert Dr. Andreas Wirtz auf die Bedenken, die das Staatliche Umweltamt geäußert hatte.

Dne nhsctatliea menwtlrehtüU fl,iämltss sdsa ervi sHäeur dre Zlwrefelia artßSe in ied lanugnePn itm eeozinnebg di.ns mA nastongDe tceeißhlsb der suAhsussc rfü tgkwutlaiecSndnt berü ide nuigeürrBtlibeegg rfü ned epgbu,Bnslnaau erd ied ednislgnuA nov dKnulaaf dun ärnehmtFcka in rsbgretobeOl seneob leröhcnimge wie eeni noendugrrAri sed kreaWtsdsterons red r-eelWklaDi igllptcenurchsanh eirbahscn o.lls Dim„ta udnfaalK uebna ,kann nsesmü rwi reüGktncsud bgbna,ee was irw niclhgeeti nicth wl,lnoe es raeb dnohcne ut,n leiw riw die nsgilndAue für eni genuseelng etkjPro zru ignulwctEnk gerlSbsot nl,ha”et btntoe z.tirW