Stolberg: Großbrand mit schwarzer Wolke: Luftmesssung in der Kupferstadt

Stolberg : Großbrand mit schwarzer Wolke: Luftmesssung in der Kupferstadt

Zu einem Großbrand ist es am Montagvormittag in einem Gewerbebetrieb im Aachener Osten gekommen. Eine große Rauchwolke zog dabei auch entlang der Kupferstadt Stolberg.

Rund 50 besorgte Bürger erkundigten sich entsprechend bei der Feuerwehr. Aufgrund der großen Rauchwolke, die Richtung Stolberg und Eschweiler zog, wurden Kräfte der Feuerwehr entsprechend dem Städteregionalen Gefahrenabwehrkonzept „Messen“ unter der Leitung von Kreisbrandmeister Bernd Hollands auf der Feuer- und Rettungswache Stolberg zusammengezogen. Hierzu gehören die einzelnen Komponenten „Messleitung“, die in einem Einsatzleitwagen mit Fachleuten untergebracht ist, und Erkundungsfahrzeuge, die die Luftmessungen in der Kupferstadt und in Eschweiler vornehmen.

Da die Rauchwolke Stolberg nur an der nördlichen Grenze tangiert hat, war schnell klar, dass keine erhöhten Schadstoffwerte in Stolberg festgestellt würden.

Zur Unterstützung der Aachener Kollegen stellte die Stolberger Feuerwehr mit ihrer Drehleiter den Grundschutz für den Aachener Süden sicher.