Arbeiten im Gleisbett: Getauscht und eingeschottert

Arbeiten im Gleisbett : Getauscht und eingeschottert

In der Nacht von Freitag auf Samstag ging es am Stolberger Hauptbahnhof rund. Der Grund? Eine Weichentauschaktion – und die war ganz schön spektakulär.

Was dort genau passierte? Ganz einfach: Zwischen Mitternacht und 2.30 Uhr wurde die alte Weiche in mehrere Teile zerlegt und ausgebaut, nach der Aufbereitung des Untergrundes wurde die neue Weiche dann anschließend Stück für Stück zwischen 3.45 Uhr und 5 Uhr wieder eingebaut.

Bei Tageslicht wurde die neue Weiche schließlich eingeschottert und der Schotter wurde dann verdichtet.