Stolberg: Gatzweiler droht dem Landesbetrieb Straßen

Stolberg: Gatzweiler droht dem Landesbetrieb Straßen

Im Juni hatte der Bürgermeister in einem Schreiben an den Landesbetrieb Straßenbau NRW die Einrichtung von Tempo-30-Strecken in diversen Stolberger Ortsdurchfahrten auf Landesstraßen gefordert.

„Auf mein Schreiben habe ich bis heute keine Antwort erhalten”, konstatiert Ferdi Gatzweiler jetzt und gibt dem Landesbetrieb eine zweiwöchige Frist zur Stellungnahme.

Anderenfalls werde er dem Verkehrsausschuss des Rates eine Vorlage unterbreiten, die verkehrsrechtliche Anordnung zu treffen, auf fünf Landesstraßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 als zuständige Verkehrsbehörde anzuordnen, so der Bürgermeister.