1. Lokales
  2. Stolberg

Urlaub daheim: Frischer Wind für die Angebote der Stolberg Touristik

Urlaub daheim : Frischer Wind für die Angebote der Stolberg Touristik

Viele Menschen bleiben in diesem Sommer zuhause. Wie passend: Die Stolberg Touren gehen seit Anfang des Monats wieder mit Kleingruppen an den Start.

Die Kupferstadt freut sich, ab Juli wieder das Angebot von Stadt- und Naturführungen aufnehmen zu können. Natürlich unter entsprechenden Schutzmaßnahmen. Das Team der Touristik geht davon aus, dass viele daheimgebliebene Familien nun nach Alternativen für die Ferien suchen. Im vergangenen Jahr hatte sich das Team der Stolberg Touristik mit den Gästeführern zusammengesetzt.

Die zentrale Frage war: „Wie können wir die Kupferstadt für Gäste sowie Bürger „erlebbarer“ machen. Es gibt bereits alle Zutaten, die gebraucht werden: Motivierte Gästeführer mit einem großen Rundum-Wissen der Stolberger Geschichte und naturbegeisterte Experten, die die Stolberger Flora und Fauna an wissbegierige Teilnehmer der Naturführungen weitergeben. Aber auch themenspezifische Nischen, die von einzelnen Gästeführern bedient werden können.

Und natürlich eine bezaubernde Stadt, die sich mit den umfangreichen Themen „Burg“, „Natur“ und „Industrie“ sehen lassen kann. Mit vielen neuen Ideen wurde ein buntes Programm an Führungen für die erste Jahreshälfte zusammengestellt. Leider wurde dieses schon recht bald von der Coronavirus-Pandemie unterbrochen und die Führungen mussten aus Sicherheitsgründen eingestellt werden. Umso mehr freut sich die Kupferstadt, dass sie mit einem neuen Programm in die zweite Jahreshälfte starten kann.

Seit diesem Wochenende gibt es wieder spannende Stolberg Touren. Einige der Führungen, welche aufgrund der Pandemie ausgefallen sind, werden nachgeholt.

„Die Angebote finden fast ausschließlich im Freien statt, sodass wir guten Gewissens auf Grundlage eines Sicherheitskonzepts an den Start gehen können“, lautet es aus den Reihen der Touristik. Grundsätzlich ist zurzeit bei allen Führungen eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Teilnehmer werden zudem darum gebeten, einen Mund/Nasenschutz bei den Führungen bei sich zu tragen. Wenn ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden kann, muss dieser jedoch nicht durchgehend anlegt werden. Die Gruppengröße richtet sich nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung und ist entsprechend begrenzt. Im Juli wird die Teilnehmerzahl auf neun Personen begrenzt.

Der Neustart steht unter dem Motto „Den Sommer zuhause genießen und die eigene Region neu entdecken“. Neben kreativen Neuerungen bei den klassischen Führungen in der Altstadt, werden ebenfalls spannende Erlebnisse bei den Themen- und Naturführungen bereitgehalten. Beispielsweise bei einer geführten Radtour durch die Kupferstadt. Am Sonntag, 12. Juli, können die Teilnehmer interessante ehemalige Wirtschaftsstandorte und deren Geschichte im Stolberger Stadtgebiet erkunden. Die Touristik verspricht zudem ein sportliches Natur-Erlebnis.

Der historische Straßenzug in Alt Breinig wird bei einer Führung am Sonntag, 23. August, in Szene gesetzt. Die klassischen Führungen in der Altstadt sind an dem ein oder anderen Termin ein Spaziergang der besonderen Art. Hierbei müssen die Teilnehmer aufpassen, dass sie den Gästeführern nicht auf den Leim gehen. Es werden Behauptungen zur Kupferstädter Geschichte aufgestellt und dann wird gefragt: „Wahr oder falsch?“ Und dann wird in diesem Jahr wieder ein tolles „GeBURGstags-Abenteuer“ für Kinder geboten. Mit viel Spaß und Aktionen auf der Burg Stolberg. Diese Veranstaltung ist über die Stolberg Touristik privat buchbar.

Weitere Infos und Erlebnisse unter www.stolberg-erleben.de

(red)