1. Lokales
  2. Stolberg

Bäume stürzen um: Feuerwehr weiter an der Sturmfront im Einsatz

Bäume stürzen um : Feuerwehr weiter an der Sturmfront im Einsatz

Eine Reihe kleinerer Einsätze erforderten die stürmischen Böen am Samstag ab Mittag, die stellenweise bis zu 90 km/h Windgeschwindigkeit erreichten.

Insbesondere waren bereits aus den Vorwochen angeschlagene Bäume betroffen.

Den wohl gravierendsten Einsatz der Feuerwehr erforderte ein in Höhe von Haus Loh auf die Fahrbahn der Zweifaller Straße gestürzter alter Baum. Dort musste bereits beim Orkan „Sabine“ drei Wochen zuvor Bäume gefällt werden. Erneut betroffen war die Süssendeller Straße, wo ebenfalls Bäume auf die Fahrbahn stürzte.

Bei Haus Loh stürzte ein alter Baum auf die Fahrbahn der Zweifaller Straße. Foto: Feuerwehr Stolberg

Weitere Einsatzorte lagen am Büsbacher Berg und der Konrad-Adenauer-Straße, am Schellerweg und an der Oststraße.

Die Feuerwehr zerlegte den Stamm. Foto: Feuerwehr Stolberg

Am Sonntag rückte die Wehr zudem gegen 9 Uhr zu einem am „Duvvelor“ gemeldeten Kaminbrand aus.

Und beseitigte zudem gefährliches Astwerk. Foto: Feuerwehr Stolberg
(-jül-)