Stolberg-Mausbach: Festzelt steht Kopf bei der 20. Mausbacher Damensitzung

Stolberg-Mausbach: Festzelt steht Kopf bei der 20. Mausbacher Damensitzung

Es war von Anfang an ein besonderer Abend. Denn stolz verkündete Präsidentin Doris Schmitz das 20-jährige Jubiläum der Damensitzung der KG Löstige Wölleklös. Und das vom weiblichen Elferrat präsentierte Programm wurde diesem festlichen Anlass gerecht.

Gleich zu Beginn begeisterte die hauseigene Showtanzgruppe mit Kinderprinz Mats I., Mariechen Nika Lange und Jugendmarie Lisa-Marie Eisenberg das Publikum. Da Mats I. gerne an seine Reise nach New York zurückdenkt, stimmte er das gleichnamige Lied an. Die Tanzgarde hatte in diesem Jahr ihre Formation erweitert und bot temperamentvolle Tänze.

Danach erwarteten die Damen freudig den aus dem Dorf stammenden Büttenredner Kurt Steffens. Mit seinem weißen Tüllröckchen, der rosa Bluse und einer passend großen Haarschleife hatte er die Brüller auf seiner Seite, noch ehe er einen Ton gesagt hatte. Während er häufig das Thema „Sport“ mit viel Witz und Humor aufgriff, machte „Der Liebe Jung“ alias Andreas Dams mit seinen witzigen Einlagen seine geliebte Frau und außerdem Lothar Matthäus zur Lachnummer.

Bis hierher saß die Damenwelt begeistert, aber dennoch brav auf ihren Sitzen. Doch mit der Ansage der Männertanzgruppe „Tank Top“ standen die Zuschauerinnen plötzlich kollektiv auf den Bänken. Das weibliche Narrenvolk war fortan nicht mehr aufzuhalten.

Es folgte ein weiterer Büttenredner aus dem Nettetal mit dem markanten Namen „die Erdnuss“. Mit extravaganter Gestik, Mimik und speziellem Zubehör erzählte der Komiker ausgefallene Anekdötchen aus dem Tierreich. Das kam an, die Damen stampften vor Begeisterung mit den Füßen auf den Holzboden.

Musikalisches boten zwei Gruppen aus dem Kölner Raum. Mit Hits wie „Schenk mir dein Herz“ oder „Piraten“ begeisterten die „Albatrosse“. Ein weiteres Highlight bot der Besuch des Trios „Die 3 Colonias“. Mit Humor und Parodie sowie ihrem neuen Song „Muh, Muh, ich bin ne Kuh“ sorgte es für tolle Stimmung.

Der Besuch von Prinz Udo II. und Prinzessin Elfi durfte natürlich nicht fehlen. Und das galt auch für die „Crazy Ladies Company“ aus Würselen, die mit ihrer professionellen Travestieshow auch in diesem Jahr sehr viel Applaus ernteten.